nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 19:48 Uhr
25.11.2015
Bücher für die Grundschulen

"Der weiße Weihnachtsmann"

Eine vorzeitige Weihnachtliche Überraschung gab es heute in der Filiale Bad Frankenhausen der Kyffhäusersparkasse...

"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
In der Vorweihnachtszeit wollen wir einigen Grundschulen aus dem Kyffhäuserkreis jeweils einen Klassensatz des Kinderbuches "Der weiße Weihnachtsmann" von Toralf Sperschneider und Petra Beyer schenken, so hieß es vorab in der Einladung.

"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Hierzu wurden die jeweiligen Schulleiterinnen und Schülervertreter in den Veranstaltungsraum der Geschäftsstelle in Bad Frankenhausen eingeladen. Und an dem Gesichtsandruck kann man ablesen, das Geschenk kam an. Vertreten waren die Grundschulen von Bottendorf, Artern Franzberg, Kollwitz, Greußen und Bad Frankenhausen.

"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Lenard (li.) und Lea von der GS Artern lasen Abschnitte aus dem Buch. Es ging um den Besuch des Weihnachtsmannes der zu Besuch beim Osterhasen war. Damit die Schülerinnen und Schüler zum Malen angeregt werden gab es für die Schülervertreter Malstifte. Das hatte einen besonderen Hintergrund.

"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Es waren heute zwei Personen dabei, die bei der Entstehung des Buches mitgewirkt hatte. Die Schulleiterin der jetzigen GS Franzbergschule (früher Kollwitz-Schule), Ellen Neumann hatte das Buch als erste quasi zur ersten Beurteilung gelesen.

Jürgen Reichardt, der ehemalige Schulamtsleiter im Kreis, hatte die Illustrationen für das Buch bereitgestellt. Er erzählte den Kindern, wie seine Gedanken aus dem Kopf über Arm und Hand die Zeichnungen auf das Papier brachte. Die Figuren musste ja auch authentisch sein, dazu führte er umfangreiche Studien durch. Die Kinder wollen den Weihnachtsmann aus allen als den Weihnachtsmann erkennen. Für seine 19 Illustrationen hat er 70 Studien durchgeführt.

"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Und wie denkt ein Kind über die Figuren. "Testperson" war eine kesse 7-Jährige aus Berlin aus der Verwandtschaft.
Ich habe das Buch an die 10 Mal gelesen, um zu wissen, wie die Figuren auszusehen haben. Und wenn ein Weihnachtsmann den Osterhasen besucht, was nimmt er mit? Natürlich ist es ein großer Korb voller Möhren.

Übrigens war die erste Auflage nach drei Wochen vergriffen, aber es gibt natürlich eine Neuauflage (ISBN 978-3-940085-92-4). Und auch eine Figur für den Weihnachtsbaum gibt es bereits.

Als Überbringer der vorzeitigen Weihnachtsgeschenke musste Marketing-Chef Henry Godofski einspringen, weil Vorstandsvorsitzender Ulrich Heilmann aus einer anderen Veranstaltung nicht schnell genug raus kam. Henry Godofski zur Seite standen Bettina Zimmermann vom Marketing und Geschäftsstellenleiter Rene Jacob.
"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
"Der weiße Weihnachtsmann" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.