nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 12:11 Uhr
16.04.2016
Kommunalpolitik

SPD-Kreisparteitag hat Vorsitzenden gewählt

Seit den Vormittagsstunden tagen die Delegierten des SPD Kreisparteitagen. Nach den Grußworten (kn berichtete bereits) erfolgten die Abrechnungen und die Wahl des neuen Kreisvorsitzenden…

Die bisherige Kreisvorsitzende Cornelia Kraffzick nahm aus persönlichen Gründen nicht teil. Sie hatte den Rechenschaftsbericht für die letzten zwei Jahre erarbeitet, der von Jörg Esser vorgetragen wurde.

SPD-Kreisparteitag hat Vorsitzenden gewählt (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ich verlasse berufsbedingt den Kyffhäuserkreis und werde auch nicht mehr im Kreisverband bleiben, so Kraffzick. Sie dankte für die Zusammenarbeit im Kreisverband. Die SPD Kyffhäuserkreis hat derzeit 209 Mitglieder in acht Ortsverbänden. In den Landesverbänden der SPD sind wir gut aufgestellt, zog sie Bilanz. Als SPD haben wir im Kreis eine gute Arbeit geleistet und konnten auch die Landrätin stellen, zog sie Bilanz, mit Blick auf die Kommunalwahl 2014.

SPD-Kreisparteitag hat Vorsitzenden gewählt (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Mit Bedauern schaute sie auf die Querelen mit der SPD-Stadtratsfraktion Sondershausen. Sie war als 1. Beigeordnete auch von diesen Genossen abgewählt worden. Mit so etwas spielt man nur der AfD in die Karten und stärkt sie.
Wichtig bezeichnete sie die Gründung der Jusos im Kyffhäuserkreis. Mit einem Wermutstropfen verabschiedete sich Kraffzick von der SPD im Kyffhäuserkreis.

Dann legte Matthias Strejc Rechenschaft über die Arbeit der SPD Kreistagsfraktion ab. Wir haben 12 Mandate im Kreistag + ein Mandat mit den Grünen, mit der eine Fraktion gebildet wird. Seit 2014 wurde die Zusammenarbeit mit der CDU beendet und die Zusammenarbeit mit der Fraktion Die Linke begonnen und Ende 2015 wurde eine Kooperationsvereinbarung mit der Linksfraktion abgeschlossen.

Strejc verwies darauf, dass es in der Fraktion und mit der Landrätin durchaus unterschiedliche Auffassungen in einigen Positionen gab, aber das gehört zu einer demokratischen Zusammenarbeit. Er verwies aber auch auf die Erfolge im Kreis, wie Geolift, Schulbauprogramm und den Bau des Unstrut-Werra-Radweg.

Über die recht umfangreiche Aussprache mit etlichen kritischen Worten wird kn in einem gesonderten Beitrag berichten.

Dann kam der Antrag zur Entlastung des Vorstandes der auch einstimmig bestätigt wurde.
Mehrere Ortsvereine hatten Steffen-Claudio Lemme als neuen Vorsitzenden vorgeschlagen.
Er versprach, noch mehr im Kyffhäuserkreis unterwegs zu sein. Er dankte Cornelia Kraffzick für die 14 Jahre als Arbeit Vorsitzende der SPD im Kyffhäuserkreis.

Einige Schwerpunkte setzte er. Der Anspruch muss bestehen nicht als Verlierer der Gebietsreform darstellen zu lassen.
Es wird eine Neuverteilung bei dem Bundeswahlkreis geben. Statt Weimarer Land Kyffhäuserkreis wird es den Wahlkreis Eichsfeld-Nordhausen-Kyffhäuserkreis geben. Hier müssen wir eng zusammenarbeiten, dass wir die kommunalen Probleme insgesamt bewältigen.
Er schlug vor jährlich einen Parteitag im Kreis durchzuführen. Wir müssen den Neuanfang erfolgreich angehen.
Weitere Schwerpunkte seien die Umsetzung der Ortsumfahrung Greußen, der Ausbau der Sundhäuser Berge B4 und die Sicherung der Altersversorgung der Bürger.

In geheimer Wahl wurde Steffen-Claudio Lemme zum neuen Kreisvorsitzenden der SPD-Kyffhäuserkreis gewählt. Von 50 möglichen Stimmen erhielt er alle 50 Stimmen!


SPD-Kreisparteitag hat Vorsitzenden gewählt (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Erste Gratulanten waren der Ortsvorsitzende der SPD Sondershausen Andreas Langethal-Heerlein (Vorschlag Lemme kam aus diesem Ortsverband) und Landrätin Antje Hochwind.

Als Stellvertreter kandidierten Thomas Gelhaar (44 Stimmen), Sebastian Koch (17 Stimmen), Dorothea Marx und Steffen Sauerbier (je 36 Stimmen). Eine Stimme war ungültig.

Gewählt wurden: Thomas Gelhaar (44 Stimmen), Sebastian Koch (17 Stimmen), Dorothea Marx und Steffen Sauerbier. Laut Satzung durften nur drei Stellvertreter gewählt werden.

SPD-Kreisparteitag hat Vorsitzenden gewählt (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Und das ist die neue Führungsriege der Kreis SPD:
Thomas Gelhaar, Steffen-Claudio Lemme (Vorsitzender), Dorothea Marx und Steffen Sauerbier.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

16.04.2016, 13.00 Uhr
Micha123 | SPD vs. AdD
Natürlich darf auf so einen Kreisparteitag der Seitenhieb gegen die AfD nicht fehlen.

Trotzdem sollte man bedenken, dass der Wähler die Entscheidung trifft und nicht die Genossen der SPD.
Gut, dass man sich Gedanken um die Zukunft macht - denn da stehen viele dunkle Wolken am Himmel.
2014 war Landtagswahl.. eine Weile her und da hatte schon die SPD mit 12,4% nur 1,8% mehr Stimmen als die AfD.

Kein Wunder, wenn sich nun Herr Lemme mit dem Amt als Kreisvorsitzender schmückt. Hat dieser eigentlich seinen Wohnsitz im Kyf-Kreis? Hat man keine "eigenen" Leute aus dem Kreis für dieses Amt? Komisch... .
Ach.. irgendein Amt will man ja noch haben - denn nächstes Jahr sind Bundestagswahlen und da sehen die Prognosen für die Genossen auch düster aus. Ob danach Herr Lemme noch ein MdB ist?

Woran das nur alles liegt - mit dem Untergang dieser Partei?
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.