../_3580/kunze/index.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 09:30 Uhr
17.02.2017
Aus der Polizeiarbeit

Auffahrunfälle und mehr

Bei drei Verkehrsunfällen bei denen hauptsächlich Unaufmerksamkeit die Ursache waren führten zum Glück nur zu materiellem Schaden. Hier die Meldungen aus Greußen und Sondershausen...

Am Donnerstag, gegen 12:30 Uhr hielten zwei Fahrzeuge, Daimler Chrysler und Ford Focus in angegebener Reihenfolge, verkehrsbedingt auf dem Obiparkplatz an, um auf die Frankenhäuser Straße aufzufahren.
Die Fahrerin des Ford Focus ging davon aus, dass der Daimler Fahrer losfahren wollte und setzte sich auch in Bewegung. Dabei fuhr sie auf das Fahrzeug auf. Es entstand geringer Sachschaden.


100 m nach Ortseingang Greußen aus Richtung Sondershausen kommend, musste gegen 13:15 Uhr, ein Audifahrer verkehrsbedingt bremsen, da ein vorausfahrendes Fahrzeug nach links abbiegen wollte.
Diesen Bremsvorgang nahm eine Fordfahrerin nicht rechtzeitig wahr und fuhr auf den Audi auf. Es entstand Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt.


In der Ziegelhofstraße in Sondershausen ereignete sich gegen 09:50 Uhr ein Verkehrsunfall.
Ein Lieferant parkte seinen Kleintransporter in der Ziegelhofstraße, um in der Frauenbergstraße Waren auszuliefern. Hierzu ließ er die Ladebordwand herunter und entnahm das Ladegut. Beim Vorbeifahren verschätzte sich eine 63- jährige Fahrerin eines Audi A3 im seitlichen Abstand und streifte die Ladebordwand.
Personen wurden nicht verletzt. Sachschadenshöhe beläuft sich auf etwa 3.000 Euro.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.