../_3580/fritze/1709_Fritze_5er_Platz1.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 00:44 Uhr
15.03.2017
Neues aus Bad Frankenhausen

Veranstaltungen im Panorama Museum

Was liegt im März / April im Panorama Museum an Veranstaltungen an? Hier einige Tipps von Fred Böhme...

Freitag, 24. März, 20:00 Uhr im StuKi 76
TONI ERDMANN (D/AT 2016) DRAMA / KOMÖDIE
Der vielfach preisgekrönte und für Golden Globe und Oscar nominierte Film jetzt auch bei uns!!!
Winfried ist ein 65-jähriger, einfühlsamer Musiklehrer mit Hang zu Scherzen, der mit seinem alten Hund zusammenlebt. Seine Tochter Ines hingegen ist das Gegenteil: Als ehrgeizige Unternehmensberaterin reist sie um die Welt und von einem Projekt zum nächsten, um die Karriereleiter steil nach oben zu klettern. Vater und Tochter bekommen sich daher nicht oft zu sehen, aber das wird schlagartig anders, als Winfrieds Hund stirbt und er daraufhin beschließt, Ines unangekündigt bei der Arbeit in Bukarest zu besuchen. Wegen seiner Witze und der unterschwelligen Kritik an ihrem Lebensstil kracht es schon bald zwischen den beiden. Und dann verwandelt sich Winfried auch noch in sein Alter Ego Toni Erdmann: das Gebiss ist schief, der Anzug schlecht und auf dem Kopf sitzt eine Perücke. Der schräge Vogel behauptet, Personalcoach zu sein, bringt Ines vor ihren Kollegen in einige peinliche Situationen – aber die Verkleidung sorgt auch dafür, dass sie und ihr Vater sich annähern…


Freitag, 31. März 20:00 Uhr im StuKi76
DAS HAUSMÄDCHEN (KR 2010) THRILLER / DRAMA
Mit ihrem Job als Imbiss-Thekendame ist Euny alles andere als glücklich. Als sie miterlebt, wie sich eine etwa gleichaltrige Frau vom Dach eines nahen Hochhauses stürzt, ist ihr klar, dass sie ihr Leben neu ausrichten will. Kurz darauf ergattert sie einen begehrten Job als Haushaltshilfe bei einer neureichen Familie. Die naive Euny lässt sich vom Hausherrn verführen und wird schwanger - ein Affront, den dessen eitle Frau und intrigante Übermutter unmöglich hinnehmen können! Bald ist nicht nur ihr Job, sondern auch das Leben ihres ungeborenen Kindes ist in Gefahr...


Freitag, 7. April, 20:00 Uhr im StuKi 76
DAS BRANDNEUE TESTAMENT (F/BE/LU 2015) TRAGIKOMÖDIE
Gottvater ist ein frustrierter Tyrann und haust in einer spießigen Dreizimmerwohnung mit seiner stillen, etwas einfältigen Frau und ihrer rebellierenden zehnjährigen Tochter Éa, schlurft im Bademantel schlechtgelaunt durch die Räume und erschafft die Welt eher aus Langeweile. „Das brandneue Testament“ beginnt chronologisch mit der Genesis, aber aus ungeklärten Gründen, vermutlich einem Systemfehler, sieht das Paradies wie Brüssel aus. Über dieser Stadt thront Gott in einem Hochhauskomplex und genehmigt sich gelegentlich ein Bier. Bis die zehnjährige Éa von den Machenschaften ihres Vaters genug hat und dessen Pläne durchkreuzt. Heimlich veröffentlicht sie die Todesdaten der Weltbevölkerung und reißt von Zuhause aus…

Freitag, 21. April, 20:00 Uhr in der Eingangshalle
THE LEWIS HAMILTON BAND MODERNER BLUES-ROCK AUS UK
Bereits im letzten Jahr gastierte die Band mit einem furiosen Auftritt in unserem Haus. Nach der Absage der Shawn Jones Band konnten sie kurzfristig als Ersatz gewonnen werden.

Das Trio um den jungen Übergitarristen Lewis Hamilton formierte sich im August 2010 und hat seitdem mehr als 500 Konzerte zwischen den Shettlands und Slowenien gegeben. Sie gastierte bereits auf allen großen Bluesfestivals in Großbritannien, ob nun beim Hebdon Bridge oder dem Maryport-Festival. Die Band fühlt sich den (Blues-) Gitarrenheroen des 20. Jahrhunderts verpflichtet wie Stevie Ray Vaughan, Jimi Hendrix oder Rory Gallagher und genauso klingt sie auch, verarbeitet aber auch Einflüsse modernerer Bluesrock-Musiker wie Joe Bonamassa, Derek Trucks und Matt Scofield. So kraftvoll wie die Gitarrenbegleitung ist auch ihr Gesang, der sich stilistisch an Joe Cocker und Dave Mathews orientiert… Also knackiger Blues-Rock mit Betonung auf Rock!!!
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.