nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 22:26 Uhr
14.03.2017
Landespolitiker äußern sich

Förster gegen "Urwald" Possen

Heute fand in Erfurt ein forstpolitisches Kolloquium zum Thema „Nutzungsfreie Wälder in Thüringen“ in Erfurt statt...

Ministerin Keller (Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft) zur Waldstilllegung: „Es geht nicht um das Ob, sondern das Wie“.

„Bei dem Thema Waldstilllegung geht es nicht um das Ob, sondern das Wie“, sagte Thüringens Forstministerin Birgit Keller bereits im Vorfeld der Veranstaltung. „Die Thüringer Landesregierung verfolgt gemäß des Koalitionsvertrages das Ziel, mindestens fünf Prozent des Waldes dauerhaft der forstwirtschaftlichen Nutzung zu entziehen“, so Keller weiter. „Die morgige Diskussion soll einen Beitrag dazu liefern, welche Erwartungen und Anforderungen aus der Gesellschaft heraus an die Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktionen unserer Wälder gestellt werden.“

Wie der MDR Thüringen meldet, sprachen sich heute viele der versammelten 200 Förster gegen einen Urwald am Possen aus. Der Wald dort gehört zu den wirtschaftlichsten Waldgebieten in Thüringen und sei für einen Urwald ungeeignet.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.