../_3580/fritze/1709_Fritze_5er_Platz1.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 08:09 Uhr
16.03.2017
Im Test: Online-Apotheken 2017

Gutes Gesamturteil für Preise und Websites

Aktuell politisch umstritten, aber beim Verbraucher unvermindert populär: Online-Apotheken stellen eine Ergänzung oder gar Alternative zu den Filial-Apotheke vor Ort dar. Argumente, die dafür sprechen: Versandapotheken bieten ein hohes Sparpotenzial bei rezeptfreien Mitteln und häufig auch einen kundenfreundlichen Online-Einkauf. Das zeigt der Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität, der im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv 20 große Online-Apotheken untersucht hat...


Vor allem bei preisbewussten Verbrauchern sind Versandapotheken beliebt. Ein Vergleich ist aber auch im Internet ratsam – nicht jeder Anbieter ist gleichermaßen günstig. Bei fast allen im Test untersuchten Produkten schwanken die Preise stark: Das Sparpotenzial beträgt zwischen der jeweils günstigsten und teuersten Online-Apotheke im Schnitt rund 35 Prozent. Im Einzelfall – bei einem gängigen Mittel gegen Magenbeschwerden – kann der Kunde sogar über 60 Prozent sparen (2,29 Euro gegenüber 5,81 Euro).

Keine Online-Apotheke ist bei den 30 untersuchten Produkten im Vergleich stets am günstigsten oder am teuersten. Das günstigste Unternehmen im Test offeriert immerhin 40 Prozent der Artikel zum Bestpreis. Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität, rät: „Es gibt Online-Apotheken mit einem generell attraktiven Preisniveau – vier Anbieter sichern sich hier das Prädikat ‚sehr gut‘. Entscheidend ist aber der individuelle Bedarf. Online-Suchmaschinen speziell für frei verkäufliche Arzneimittel können eine gute Entscheidungshilfe sein.“

Wie professionell die Versandapotheken aufgestellt sind, zeigt die Analyse der Internetauftritte: Viele Anbieter punkten mit Bedienungsfreundlichkeit, einem hohen Informationswert und dem Schutz persönlicher Daten durch SSL-Verschlüsselung im Bestellprozess. Und: Selbst Erstbesteller können oft verbraucherfreundliche Zahlungsarten wie Rechnung oder Lastschrift nutzen. Zudem liefert fast die Hälfte der untersuchten Online-Apotheken schon ab einem Bestellwert von 20 Euro oder weniger versandkostenfrei.

Die besten Online-Apotheken im Test

Medikamente-per-Klick.de ist Testsieger mit dem Qualitätsurteil „sehr gut“. Die Online-Apotheke überzeugt mit dem besten Mix aus attraktiven Preisen, Bestell- und Zahlungsbedingungen sowie einem guten Internetauftritt. Das Unternehmen punktet online mit vielen themenspezifischen Informationen und hilfreichen Funktionen, etwa der Anzeige von Beipackzetteln und einem Wechselwirkungscheck. Der Testsieger bietet das zweitbeste Preisniveau und liefert schon ab einem Warenwert von zehn Euro frei Haus.

Den zweiten Rang belegt Mediherz.de (Qualitätsurteil: „gut“). Die durchschnittlichen Preise verfehlen im Test nur knapp ein sehr gutes Ergebnis. Zudem schneidet der Internetauftritt in der Bewertung am zweitbesten ab – auch aufgrund überzeugender Transparenz und Sicherheit im Bestellprozess. Die Online-Apotheke stellt zahlreiche Zahlungsoptionen – auch Rechnung und Lastschrift – zur Verfügung.

Rang drei nimmt Delmed mit einem guten Qualitätsurteil ein. Das Unternehmen bietet ein sehr attraktives Preisniveau: Gleich 28 der 30 untersuchten Produkte sind hier günstiger als der Durchschnittspreis der getesteten Online-Apotheken. Die Website erzielt insgesamt noch ein gutes Ergebnis, platziert sich in diesem Untersuchungsbereich aufgrund der Stärke der Branche aber nicht auf einem der ersten Plätze.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität testete 20 bedeutende, umsatzstarke Online-Apotheken. Die Servicequalität wurde bei jedem Anbieter anhand einer detaillierten Inhaltsanalyse der Websites sowie durch jeweils zehn Prüfungen der Internetauftritte durch geschulte Testnutzer gemessen. Im Fokus standen unter anderem der Informationswert, die Bedienungsfreundlichkeit sowie die Transparenz und Sicherheit im Bestellprozess.

Ermittelt und bewertet wurden darüber hinaus die Bestell- und Zahlungsbedingungen. Grundlage der Bewertung waren insgesamt 220 Servicekontakte. Darüber hinaus wurde stichtagsbezogen eine Preisanalyse durchgeführt, der 30 vorab festgelegte, rezeptfreie Apothekenprodukte zugrunde lagen (Stichtag: 23.01.2017).

Sendehinweis: n-tv Ratgeber – Test, heute, 18:35 Uhr
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.