../_3580/fritze/1709_Fritze_5er_Platz1.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 10:57 Uhr
16.03.2017
Ein Blick in die Statistik

Mehr Umsatz, weniger Beschäftigte

Im Jahr 2016 gab es in den zulassungspflichtigen Handwerksunternehmen in Thüringen nach vorläufigen Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik 0,8 Prozent weniger Beschäftigte als im Jahr zuvor. Gleichzeitig stiegen die Umsätze gegenüber 2015 um 3,7 Prozent...


Deutschlandweit stieg die Zahl der Beschäftigten leicht um 0,1 Prozent, während sich die Umsätze um 3,0 Prozent erhöhten.

In der Umsatzsteuervoranmeldung wurden 2016 in allen sieben Gewerbegruppen höhere Umsätze als im Jahr 2015 gemeldet, wobei der Personalbestand im Jahresdurchschnitt bis auf eine Ausnahme etwas geringer war als im Jahr zuvor.

So konnten lediglich die Handwerker im Gesundheitsgewerbe einen Beschäftigtenzuwachs verzeichnen (+1,4 Prozent), der mit einem Umsatzplus von 2,6 Prozent einherging. Die größte Umsatzsteigerung zum Vorjahr vermeldeten 2016 die Handwerker im Bauhauptgewerbe mit einem Zuwachs von 4,7 Prozent (Beschäftigte: -1,9 Prozent). Der Umsatz im Kraftahrzeuggewerbe erhöhte sich um 3,6 Prozent (Beschäftigte: -0,3 Prozent). Die Handwerker für den gewerblichen Bedarf vermeldeten ebenso ein Umsatzplus von 3,5 Prozent (Beschäf- tigte: -0,3 Prozent) wie das Ausbaugewerbe (Beschäftigte: -0,4 Prozent). Im Lebensmittelgewerbe stieg der Umsatz um 2,5 Prozent (Beschäftigte: -1,1 Prozent) und bei den Handwerkern für den priva- ten Bedarf um 1,0 Prozent (Beschäftigte: -2,3 Prozent).
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.