../_3580/fritze/1709_Fritze_5er_Platz1.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 15:00 Uhr
16.03.2017
Neues aus Bad Frankenhausen

„Franckenhäußer Saltzwerck Lexicon“

Über „Johann Augustin Kober (1715-1804) – den Autor des „Franckenhäußer Saltzwerck Lexicon“ wird es nächsten Dienstag im Regionalmuseum Bad Frankenhausen einen Vortrag geben...

Referent am Dienstag, den 21. März 2017, um 19.30 Uhr, im Festsaal von Schloss Bad Frankenhausen wird Dr. Gerhard Görmar, Leipzig sein...

Das Franckenhäußer Saltzwercks Lexicon ist ein bisher unveröffentlichtes Dokument der deutschen Salinengeschichte. Es liegt in seiner handschriftlichen Form im Thüringischen Staatsarchiv in Rudolstadt vor und wurde in der Zeit von 1753 bis ca. 1793 von Johann Augustin Kober (1715-1804) verfasst. Dieser lebte ca. 60 Jahre in Frankenhausen und gestaltete ab dem Jahre 1764 bis zum Ende des 18. Jahrhunderts als fürstlicher Zollverwalter die Entwicklung des Frankenhäuser Salzwerkes mit.

Johann Augustin Kober beschrieb im Saltzwercks Lexicon alphabetisch geordnet die zu dieser Zeit in der Saline von Frankenhausen gebräuchlichen technologischen Verfahren und Abläufe zur Siedesalzgewinnung. Darüber hinaus gab er erstmals auch einzigartige Einblicke in die Geschichte, den administrativen Aufbau sowie die damals bestehenden Besitzverhältnisse in einem über lange Zeit bedeutenden mitteldeutschen Salzwerk.

Im Vortrag wird außerdem das für die damalige Zeit recht lange Leben des Frankenhäuser Zollverwalters Johann Augustin Kober (geb. 1755 in Leipzig, gest. 1804 in Frankenhausen) beschrieben und sein Wirken in der Salzstadt Frankenhausen gewürdigt.

Ihr Museumsteam
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.