nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 12:16 Uhr
17.03.2017
Das Wetter - am Wochenende

Frisches Wochenende mit Wolken und Regen

Heute Mittag ziehen von Norden her immer dichtere Wolkenfelder heran und es setzt im Eichsfeld, rasch aber südwärts übergreifend, Regen ein. Am frühen Abend lockert die Bewölkung im Norden des Freistaates, später im gesamten Tiefland, wieder auf und es bleibt meist trocken...

Wetterbild (Foto: Gernot Thelemann)
Nur am Nordrand der Mittelgebirge regnet es dann noch etwas. Der Wind weht mäßig und dreht von Südwest auf West bis Nordwest. In der dabei einfließenden kühleren Luft gehen die Temperaturen, die ihre Höchstwerte bereits am Mittag mit 9 bis 12, im Bergland 5 bis 9 Grad erreichen, am Nachmittag wieder etwas zurück. In den Kammlagen des Thüringer Waldes muss mit stürmischen Böen bis 70 km/h (Bft 8), im Tiefland nur vorübergehend in den frühen Nachmittagsstunden mit Windböen um 50 km/h (Bft 7) gerechnet werden. In der Nacht zum Samstag gibt es zunächst ein paar Wolkenauflockerungen. Im weiteren Verlauf verdichten sich die Wolken wieder und es setzt Regen ein. Im oberen Bergland fällt Schnee. Die Luft kühlt auf 4 bis 2, im Bergland bis -1 Grad ab. Der Südwestwind weht frisch, in Böen teils stark. Gegen Morgen treten verbreitet Windböen bis 60 km/h (Bft 7) und in den Kammlagen Sturmböen um 80 km/h (Bft 9) auf.

Am Samstag ist der Himmel wolkenverhangen und es regnet teils länger anhaltend. Im oberen Bergland fällt zeitweise Schnee. Die Höchstwerte der Temperatur liegen zwischen 6 und 9, im Bergland zwischen 2 und 6 Grad. Der Wind weht mäßig, teils böig aus westlichen Richtungen. Während im Tiefland verbreitet Windböen bis 60 km/h (Bft 7), teils auch stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8) auftreten, sind im oberen Bergland Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9) zu erwarten. In der Nacht zum Sonntag zieht der Regen nach Südosten ab und die Wolken lockern gebietsweise auf. In den Frühstunden setzt von Westen her neuer Regen ein. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 5 und 2 Grad. Der Westwind weht mäßig und leicht böig.

Am Sonntag fällt zunächst verbreitet Regen. Am Nachmittag lässt der Regen von Westen her nach. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West mit Windböen und Sturmböen auf dem Kamm des Thüringer Waldes. Die Maximalwerte der Temperatur liegen zwischen 10 und 12, im Bergland zwischen 5 und 9 Grad. In der Nacht zum Montag überwiegt starke Bewölkung und gelegentlich regnet es. Der Wind weht weiterhin mäßig aus westlichen Richtungen. Einzelne Windböen sind möglich. Die Temperatur geht auf 9 bis 6, im Bergland bis 3 Grad zurück.

Am Montag ist der Himmel wolkenverhangen und zeitweise fällt leichter Regen. Der Wind weht mäßig um West. Die Temperatur erreicht 10 bis 13, im Bergland 6 bis 9 Grad. In der Nacht zum Dienstag ist es zunächst stark bewölkt und gelegentlich fällt auch noch etwas Regen. Später klingt der Regen ab und es lockert stellenweise auf. Bei schwachem Wind aus Südwest sinkt die Temperatur auf 8 bis 6, im Bergland auf 5 bis 3 Grad.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.