../_3580/fritze/1709_Fritze_5er_Platz1.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 15:40 Uhr
17.04.2017
Neues von den Südharzer Imkern

Interessanter Vortrag mit Uni-Experten

Die Südharzer Imkergemeinschaft lädt zu einem Vortragsabend zum Thema „Totale Brutentnahme“ mit Dr. Jens Radtke ein. Interessierte Imker, auch über den Landkreis Nordhausen hinaus, sind zu dieser Veranstaltung herzlich willkommen...


Im April 2010 verteidigte der heute 52-Jährige an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg seine Dissertation zum Thema „Einfluss der Brutentnahme bei der Honigbiene Apis mellifera auf die Leistung der Völker und ihre Parasitierung mit Varroa destructor“.

Seit 1995 arbeitet Dr. Radtke als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Länderinstitut für Bienenkunde Hohen Neuendorf und hat neben vielen anderen Betätigungsfeldern in der Forschung seine Schwerpunkte auf die Bekämpfung der Varroose, die Einflussmöglichkeiten des Imkers auf die Honigqualität und den Bestäubungsnutzen der Honigbiene auf Kultur- und Wildpflanzen gelegt.

Seit der Ausbreitung der Milbe Varroa destructor treten bei der Honigbiene Apis mellifera erhebliche Völkerverluste auf. Erfolgreiche Bienenhaltung und die Gewinnung naturbelassener Bienenprodukte erfordern Möglichkeiten, den Befall der Völker mit diesem Parasiten ganzjährig gering zu halten. Mit den Forschungsergebnissen Dr. Jens Radtkes wurden verschiedene Verfahren für das Management der Bienenvölker entwickelt. Mit einer der Versuchsvarianten wurde eine Verringerung des Milbenbefalls der Bienen in den Völkern zum Ende der Bienensaison um 80 % gegenüber anderer Verfahren erreicht, ohne wesentliche Ertragsverluste hinnehmen zu müssen. Im Gegenteil, die Völker kommen durch die ganzjährig geringe Parasitierung sicher in den Winter, überwintern besser, sind im folgenden Jahr vitaler und durch die Bildung von Ablegern ist für den Ausgleich eventueller Verluste bis hin zu einer erweiterten Reproduktion des Völkerbestandes gesorgt.

Zu eben diesem Thema referiert Dr. Jens Radtke am 5. Mai 2017 um 18 Uhr im Saal der Gaststätte „Zum Sachswerfer Handwagen“ in Niedersachswerfen, Vater-Jahn-Straße 7.

Die Südharzer Imkergemeinschaft möchte als Gastgeber möglichst vielen interessierten Imkern und ihren Vereinen die Möglichkeit der Teilnahme an diesem sicher hoch interessanten Vortrag einräumen. Aus organisatorischen Gründen wird um eine kurze und formlose Anmeldung gebeten. suedharzerimkergemeinschaft@mail.de
Thomas Soszynski, Vorstandsmitglied für
Öffentlichkeitsarbeit
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.