nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 00:43 Uhr
18.04.2017
Kulturszene aktuell

Der Sondershäuser Verband (SV) lädt ein

Musik erleben - und live dabei sein, wenn sie gemacht wird! Der Sondershäuser Verband (SV) lädt am Tag der Arbeit zu einer öffentlichen Probe ein...


Am Montag den 01. Mai findet in der Trinitatis-Kirche um 10 Uhr 30 eine konzertante Probe für das 150. Verbandsfest statt. Der Verband lädt dazu herzlich ein. Selbstverständlich ist der Eintritt frei.

Der Sondershäuser Verband (SV) lädt ein (Foto: Dominik Schindler)
Diese Probe bietet speziell den Sondershäuser Bürgern einen Vorgeschmack auf das Pfingstwochenende, wenn die Stadt etwa 800 Besucher aus den 23 Mitgliedsbünden in Deutschland und Österreich erwartet. Der Großteil der zahlreichen Veranstaltungen wird frei zugänglich sein.

Es werden Werke von Brahms, Bruch, Holst, Sarasate, Schwemmer sowie J. Strauss zu hören sein. Die klassischen Werke werden durch drei Volks- und Studentenlieder, die von Mitgliedern des Sondershäuser Verbandes für Chor und Orchester arrangiert wurden, ergänzt.

Der Sondershäuser Verband (SV) lädt ein (Foto: Juri Lebedev) Der aus den Mitgliedern der verschiedenen Bünde zusammengesetzte SV-Chor sowie das SV-Orchester singen und spielen unter der Leitung des renommierten Dirigenten Juri Lebedev (Foto), der vielen sicher durch seine Dozententätigkeit an der Landesmusikakademie bekannt ist.
Juri Lebedev

Da es sich um eine konzertante Probe handelt, kann es durchaus zu Unterbrechungen und erneuten Einsätzen kommen. Auch werden die Musiker ‚in Zivil’ auftreten - Sie dürfen ebenso auf festliche Garderobe verzichten. Seien Sie auf der Zielgeraden einer Inszenierung dabei und erleben Sie live, wie Musik ‚gemacht‘ wird!

Der Sondershäuser Verband (SV) lädt ein (Foto: Dominik Schindler)
Text: Nico Radtke

Bilder Achteckhaus: Dominik Schindler
Bild Juri Lebedev: Juri Lebedev
Der Sondershäuser Verband (SV) lädt ein (Foto: Dominik Schindler)
Dominik Schindler (Foto: Dominik Schindler)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.