../_3580/fritze/1709_Fritze_5er_Platz1.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 13:56 Uhr
20.04.2017
Das Wetter - heute, morgen und übermorgen

Nachts erneut verbreitet Frost

Heute Mittag bilden sich zunehmend Quellwolken, sodass es am Nachmittag verbreitet wolkig ist. Am Abend lösen sich die Quellwolken wieder auf und es ist locker bewölkt. Niederschlag wird heute nicht erwartet. Die Temperatur steigt auf 4 bis 9 Grad, im Bergland auf 1 bis 4 Grad...

Gestern bei Hasselfelde (Foto: Peter Blei)

Der Wind weht schwach aus nordwestlichen Richtungen und dreht zum Abend allmählich auf West. In der Nacht zum Freitag ist es zunächst gering bewölkt. Ausgangs der Nacht kommt von Norden her dichte Bewölkung auf. Niederschlag wird noch nicht erwartet. Die Temperatur geht auf 0 bis -3 Grad, im Bergland bis -5 Grad zurück. Der Wind weht schwach aus westlichen Richtungen.

Am Freitag zeigt sich der Himmel zunehmend wolkenverhangen. Nachdem es am Vormittag noch niederschlagsfrei ist, beginnt es in den Nachmittagsstunden leicht zu regnen. Die Temperatur steigt auf 8 bis 11, im Bergland auf 4 bis 8 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West und nachmittags sind in Nordthüringen einzelne Windböen um 50 km/h (Bft 7) nicht ausgeschlossen. In der Nacht zum Sonnabend regnet es verbreitet. Oberhalb etwa 800 Meter fällt mitunter Schnee. Die Tiefstwerte liegen zwischen 6 und 4, im Bergland zwischen 3 und 1 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West.

Am Sonnabend zieht am Vormittag bei meist noch dichter Bewölkung der leichte Regen südwärts ab. Nachfolgend ist es wolkig bis stark bewölkt und nachmittags sind Schauer, im Bergland Schneeschauer möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 8 und 11, im Bergland zwischen 4 und 7 Grad. Bei mäßigem Wind aus Nordwest treten Windböen auf. In der Nacht zum Sonntag klingen die Schauer zumeist ab. Dann ist es wolkig. In den Mittelgebirgen werden noch einzelne Schneeschauer erwartet. Die Temperatur sinkt auf 3 bis 0, im Bergland auf 0 bis -2 Grad. Der Wind weht schwach aus Nordwest.

Am Sonntag ziehen dichte Wolkenfelder durch und es regnet zeitweise. Im Bergland oberhalb 700 bis 800 m fällt Schneeregen oder Schnee. Die Temperatur erreicht im Tagesverlauf nur 7 bis 10, im Bergland je nach Höhenlage 1 bis 6 Grad. Dabei weht ein mäßiger und böiger, in den Kammlagen des Thüringer Waldes auch stürmischer Nordwestwind. In der Nacht zum Montag lässt bei starker Bewölkung die Niederschlagstätigkeit nur wenig nach. Im oberen Bergland fällt weiterhin zeitweise Schneeregen oder Schnee. Die Temperatur geht auf 5 bis 2, im Bergland auf 2 bis -2 Grad zurück. Der Nordwestwind weht weiterhin mäßig und böig, in den Kammlagen des Thüringer Waldes mit Sturmböen.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.