nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 21:24 Uhr
12.05.2017
Kreisveranstaltung des VdK Nordthüringen

Zentrale Veranstaltung „Aktion Mensch „ 2017

Am Mittwoch, den 10.05.2017, fand in Sondershausen, die diesjährige Kreisveranstaltung zum Tag der Behinderten der „Aktion Mensch“ statt.

Eingeladen hatte die Beauftragte für Menschen mit Behinderung des Kyffhäuserkreises, Heidi Meister. Als Gäste waren anwesend: Bundestagsabgeordnete der SPD- Claudio Lemme, Vertreter des Landrates Kyffhäuserkreis, Bürgermeister des Stadt Sondershausen Joachim Kreyer. 70 Teilnehmer nahmen an der Veranstaltung im Bürgerzentrum „Cruciskirche“ teil. Sie wurden durch Heidi Meister begrüßt.

Das anschließende Kulturprogramm der Förderschule Talstraße bekam viel Beifall durch die
Anwesenden der Veranstaltung. Danach gab es eine Info zur Gründung des Behindertenbeirats und die Vorstellung der Mitglieder: Heidi Meister - VdB, Bernd Reiber VdK, Brigitte Neumann Regionalverband hörgeschädigter und tinnitusbetroffener Menschen - Kyffhäuserkreis e.V., Gerhard Prüfer Blinden-und Sehbehindertenverband Thüringen e.V., Egon Haupt Selbsthilfegruppen, Katrin Schlegel - Behindertenbeauftragte Sondershausen, Ronald Römer - Behindertenbeauftragter Artern.

Zentrale Veranstaltung „Aktion Mensch „ 2017 (Foto: VdK)
Bernd Reiber, Vorsitzender VdK Nordthüringens, berichtete in seiner Rede, über den Aktionstag zum 5. Mai: Viele Aktionen, ein Ziel. Seit 23 Jahren veranstalten Verbände und Organisationen der Behindetenhilfe und selbsthilfe rund um den 5. Mai überall in Deutschland Podiumsdiskussionen, Info-Gespräche, Demotrationen und andere Aktionen. Dies Jahr steht die Aktion unter dem Motto „Wir gestalten unsere Stadt“ - sein Viertel, sein Dorf, positiv zu verändern Inklusion vor Ort erlebbar machen. Was kann man verändern Kreativität ist gefragt, jeder kann daran teilnehmen.

Behinderung darf kein Nachteil sein. Hierbei steht die Umsetzung der Vereinten Nationen-
Behindertekonvention im Vordergrund. Die Bundesrepublik wurde aufgeforderter, den Menschenrchten von Menschen mit Behinderung einen höheren Stellenwert einzuräumen.
Barrierefreiheit Doch Menschen mit Behinderung stoßen im Alltag auf viele Hindernisse und Hürden wie Arztbesuche, Einkauf oder auch am Computer. Die Forderung ist, Wohnungen, öffentliche Gebäude, Verkehrsmittel usw. sowie private Güter und Dienstleistungen müssen so gestaltet werden, dass sie barrierefrei sind.

VdK Aktion Mensch (Foto: VdK)
Arbeitsmarkt - Menschen mit Behinderung habe es schwer auf dem Arbeitsmarkt. Auch hier ist die Forderung für Menschen mit Behinderung muss es mehr Ausbildungs- und
Beschäftigungsmöglichkeiten am regulären Arbeitsmarkt geben.
Bildung Gleichberechtigter Zugang zu Bildungsinstitutionen, leider noch Utopie. Die Inklusion besteht oft lediglich auf dem Papier.

Bundesteilhabegesetz 2016 verabschiedet. Situation vieler Menschen mit Behinderung hat sich zwar verbessert, aber die UN-Behindertenkonvention wird noch nicht umbesetzt. Behinderung darf nicht arm machen. Da gibt es noch viel zu tun.
Nach dieser nachdenklichen Rede, brachten die anwesende Gäste ihre Grußworte an die
Teilnehmer dar und es konnte über die gesprochen Themen diskutiert werden, was auch rege in Anspruch genommen wurde.

Gerlinde Schilling
Verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit
VdK Kreisverband Nordthüringen
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.