nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 05:28 Uhr
14.06.2017
Meldung aus der Wirtschaftswelt

Ehemalige Sondershäuserin mit innovativem Startup

Katrin Göring-Eckardt, die Spitzenkandidatin und Fraktionsvorsitzende der Grünen kam jüngst zu einem offenem Businessgespräch mit Mone Luhn (früher Sondershausen), der Gründerin des neuen Erfurter Kindermodelabels Maboni...

Sondershäuserin mit innovative Startup (Foto: Privat)
Das innovative Startup bietet besondere mitwachsende Kinderbekleidung in Bioqualität, die im Gegensatz zu konventionellen Marken, um mehrere Konfektionsgrößen mitwachsen kann.

Das offene Businessgespräch der zwei Frauen wurde abgerundet mit der Präsentation der Designerstücke durch Kindermodels, auf dem wunderschönen Ambiente des Japanischen Gartens der Ega Erfurt.

Sondershäuserin mit innovative Startup (Foto: Privat)

Mitwachsende Kindermode aus Erfurt


Kinder sind einfach das Größte!
„Der Moment, indem mein Kind in mein Leben rauschte, änderte für mich einfach alles. Meine Art zu leben, meine Einstellung zur Erziehung, zu Ernährung, Umwelt und Gesellschaft. Zum ersten Mal stellte ich viele Gegebenheiten wirklich richtig in Frage: Warum konsumiere ich eigentlich chemisch behandelte Kleidung, die meinem Kind, und seiner Umwelt schadet, in der es noch Jahrzehnte nach mir leben soll? Wieso gibt es auf dem Markt so wenige moderne Marken, die chemiefreie Bio Kindermode entwerfen, und die länger als eine Saison halten können? Das war für mich der Impuls, ein Label zu gründen, das mitwachsende, langlebige und stylische Outfits in hautfreundlicher Bioqualität anbietet.“
Mone, Gründerin Maboni

Das Konzept der Marke Maboni
Eltern kennen das: der Kinderkleiderschrank platzt regelmäßig aus allen Nähten und die zu klein gewordenen Kleidungsstücke müssen aussortiert werden. Das kostet unnötig Zeit und ist gerade bei schönen Lieblingsstücken eine traurige Angelegenheit. Maboni greift dieses Problem auf, und bietet den Kunden durch besondere mitwachsende Biomode eine praktische und zugleich modische Lösung. Alle Kollektionsteile sind vom Schnitt so konzipiert, dass sie mehrere Konfektionsgrößen mitwachsen, und so das Kind über einen viel längeren Zeitraum begleiten, als konventionelle Mode das kann.

Unsere Jacken zum Beispiel, können Sie ganz einfach mit Zip - Ins verlängern, einem von uns patentierten System, dass die Ärmel verlängert und dem Outfit ganz nebenbei noch einen neuen farbigen Look gibt. Der Kunde kann die Zip-Ins austauschen und seine Jacke somit individuell gestalten. Unsere Hosen z.B. haben einen flexiblen Bund, der zusätzlich durch ein Gummi weitenverstellbar ist, und verfügen über Überlänge zum Krempeln an den Beinen. Unsere Kleider besitzen einen Gummibund und Träger, mit denen das Kleid mit Ihrem Kind mehrere Saisons mitwachsen kann.

Eckdaten zum Unternehmen:
- im Januar 2017 von Modedesignerin Mone Luhn in Erfurt gegründet
- Maboni ist ein Slow Fashion Label - hier werden bewusst weniger Kollektionen pro Jahr, dafür hochwertige, besondere Serien und liebevoll entworfene Designerstücke gefertigt
- verwendet werden ausschließlich weiche biozertifizierte Stoffe aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA), aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) oder Recyclingmaterialien
- qualitativ hochwertige Fertigung in Deutschland
Eckdaten Gründerin
- Mone Luhn, geb. 18.06.1981 in Sondershausen / Thüringen
- Abitur 2000, Sondershausen
- Meistertitel im Schneiderhandwerk und erfolgreiches Entwurfsstudium an der Deutschen Meisterschule für Mode in München
- Praktika bei einem Haute Couture Label und einem großem Modeversandhaus
- mehrjährige Berufserfahrung im Ein - und Verkauf eines großen Modeunternehmens
- mehrjährige Berufserfahrung als Schneidermeisterin in einem Designatelier
- Unternehmensgründung Maboni Januar 2017

weitere Informationen unter:
www.maboni.de
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.