nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 16:10 Uhr
16.06.2017
Neues aus Bad Frankenhausen

Neue Sonderausstellung im Festsaal

“Wie ein Vogel zu fliegen...“ Fotos von Christoph Franz Robiller absofort zu sehen im Festsaal von Schloss Bad Frankenhausen. Dazu erreichte kn dieser Bericht...

Am Abend des 15. Juni 2017 wurde im Festsaal des Regionalmuseums Bad Frankenhausen innerhalb einer Woche eine zweite Sonderausstellung eröffnet.

Die Ausstellung “Wie ein Vogel zu fliegen...“ Fotos von Christoph Franz Robiller zeigt faszinierende Aufnahmen von Tieren, die sich fliegend bewegen. Dabei sind nicht nur Fotos von Vögeln, Insekten und Fledermäusen zu sehen. Auch von anderen Tieren gibt es Flugaufnahmen.

Fotos: von <b>Sebastian Schuster</b>, Bad Frankenhausen  (Foto: Sebastian Schuster Bad Frankenhausen)
Sabine Zeidler, 2. Beigeordnete der Stadt Bad Frankenhausen eröffnete die Ausstellung

Zur Eröffnung wurden die Besucher durch Herbert Grimm, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Naturkundemuseums Erfurt i.R. in die Ausstellung eingeführt. Durch seine Vermittlung kam es zu dieser Ausstellung.

Fotos: von <b>Sebastian Schuster</b>, Bad Frankenhausen  (Foto: Sebastian Schuster Bad Frankenhausen)
Herbert Grimm, führt in die Ausstellung ein

Der Hauptakteur des Abends war der Fotograf Dr. Christoph Franz Robiller, der hauptberuflich als Radiologe und Nuklearmediziner in Bad Berka tätig ist. Seiner Leidenschaft für die Fotografie der heimischen Natur geht er seit 1985 nach.
Hier sind es neben Landschaften, Pflanzen und Tieren besonders die Flugaufnahmen und die Kurzzeitfotografie denen er sich mit großer Leidenschaft widmet.

Fotos: von <b>Sebastian Schuster</b>, Bad Frankenhausen  (Foto: Sebastian Schuster Bad Frankenhausen)
Dr. Christoph Franz Robiller, der Fotograf bei seinem Vortrag

In seinem kurzweiligen Vortrag weihte er die Zuhörer in seine Art der Kurzzeitfotografie ein. Mit speziellen Aufbauten, Vorrichtungen, Geduld, Ausdauer und Erfindergeist gelingt es ihm, einmalige Aufnahmen von Tieren zu bekommen, die das menschliche Auge sonst nie zu Gesicht bekäme.

Fotos: von <b>Sebastian Schuster</b>, Bad Frankenhausen  (Foto: Sebastian Schuster Bad Frankenhausen)
Ronald Uhlig, begleitete die Eröffnung musikalisch

Die Besucher waren sowohl von seinem Vortrag als auch von den Aufnahmen begeistert.
Musikalisch wurde die Ausstellung durch Ronald Uhlig vom „Carl Schroeder Konservatorium“ Sondershausen untermalt.
Bleibt zu wünschen, dass viele Gäste den Weg ins Museum finden, um diese einzigartigen Bilder zu sehen.
Denn auch an heißen Sommertagen, versprechen die dicken Mauern des Schlosses eine Abkühlung gespickt mit tollen sehens- und wissenswerten Ausstellungen.

Sonderausstellung (Foto: Sebastian Schuster)
Sonderausstellung (Foto: Sebastian Schuster)

Beim Ausstellungsrundgang

Diese Sonderausstellung ist eine Kooperation mit dem „Verein der Freunde und Förderer des Naturkundemuseums Erfurt e.V.“ und kann bis zum 27. August 2017 zu den Öffnungszeiten Mittwoch bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr besichtigt werden.

Fotos: von Sebastian Schuster, Bad Frankenhausen
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.