nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 08:36 Uhr
11.07.2017
Aus der Polizeiarbeit

Reh in der Greußener Straße

Ein Parkplatzunfall und drei Wildunfälle bestimmen heute das Polizeigeschehen. Und wie das Beispiel Greußener Straße in Sondershausen zeigt, auch in der Stadt muss man aufpassen...

Am 10.07.2017 gegen 05:50 Uhr kollidierte der Fahrer eines PKW Mercedes zwischen Ringleben und Esperstedt mit einem Reh. Es entstand Sachschaden von ca. 500 Euro. Das Tier flüchtete.


Ein weiterer Wildunfall ereignete sich am 10.07.2017 gegen 21:00 Uhr zwischen Straußberg und Immenrode. Hier konnte der Fahrer eines PKW Ford den Zusammenstoß mit einem Reh nicht verhindern. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Das Tier verendete an der
Unfallstelle.


Zum guten Schluss kam es am 11.07.2017 gegen 01:30 Uhr in Sondershausen, Greußener Straße noch zur Kollision eines PKW BMW mit einem Reh. Hier beträgt die Schadenshöhe ca. 2000 Euro. Das Tier wurde bei dem Unfall verletzt und anschließend durch den
zuständigen Jagdpächter versorgt.


Am 10.07.2017 parkten die Fahrerin eines PKW Fiat und der Fahrer eines PKW Skoda in Bad Frankenhausen, Kyffhäuserstraße gleichzeitig rückwärts aus einer Parklücke aus. Dabei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, bei dem ein Schaden von
insgesamt ca. 500 Euro entstand.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.