../_3580/fritze/1709_Fritze_5er_Platz1.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 11:11 Uhr
11.07.2017
Regelschule Juri Gagarin

Gesundes Frühstück für gesunde Kids

Ein Blick in die Brotdosen unserer Kinder zeigt, dass gesunde und ausgewogene Ernährung auch in den Fokus der Schule rücken muss. Im Zuge des Projektes "Schulerfolg gestalten" soll in Bad Frankenhausen nun auch die bewusste und gesunde Ernährung der Schüler und Schülerinnen gezielt unterstützt und gefördert werden...

Die staatliche Regelschule „Juri Gagarin“ setzt, als bewegte Schule, dabei auf eine Angebotserweiterung.
Aufgrund vieler positiver Rückmeldungen nach einem gesunden Frühstück „auf Probe“, soll nun ab dem Schuljahr 2017/ 2018 einmal im Monat für alle Schulklassen ein abwechslungsreiches, gesundes und ausgewogenes Frühstück kostenlos angeboten werden.

Janine Günther  Sozialmanagerin (BA)     Jugendhilfe- und Förderverein e.V. (Foto: Janine Günther)
Checkübergabe des Lions Club Bad Frankenhausen an den Schulförderverein und die Regelschule „Juri Gagarin“.

Da für solche Angebote den Schulen keine Eigenmittel zur Verfügung stehen, sind die Organisatoren auf Spenden und große Herzen angewiesen. Durch eine großzügige Spende des Lions Club Bad Frankenhausen kann ab dem August diesen Jahres mit der Umsetzung des Projektes begonnen werden. In diesem Rahmen möchten wir uns daher bei den Mitgliedern des Lions Club für die finanzielle Unterstützung, als auch bei Frau Franke, Leiterin der Tafel Artern, für die organisatorische Hilfestellungen und dem Förderverein der Schule bedanken. Zur finanziellen Absicherung des Projektes über das gesamte Schuljahr hinweg, werden jedoch auch weiterhin materielle und finanzielle Unterstützungen benötigt.
Das Projekt „Schulerfolg gestalten“ wird gefördert durch den Freistaat Thüringen und Mitteln aus dem Europäischen Sozialfond.
Janine Günther
Jugendhilfe- und Förderverein e.V.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.