nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 12:04 Uhr
11.07.2017
Das Wetter - heute, morgen und übermorgen

Schauerartiger Regen und einzelne Gewitter,

Heute Nachmittag treten bei meist starker Bewölkung einzelne Schauer und Gewitter auf. Starkregen bis 25 Liter pro Quadratmeter und Stunde ist örtlich begrenzt noch wahrscheinlich. Wolkenauflockerungen können sich nur stellenweise durchsetzen...

Wetter-Bild (Foto: Gernot Thelemann)

Die Temperatur erreicht 22 bis 24, im Bergland 17 bis 22 Grad. Es weht mäßiger, teils böiger Wind aus West. In der Nacht zum Mittwoch ist es zunächst bewölkt und die Gewitter klingen rasch ab. Später zieht die Bewölkung zu und es kann am Morgen in den westlichen Landesteilen anfangen zu regnen. Bei schwachem Wind aus West geht die Temperatur auf 15 bis 13, im Bergland bis 11 Grad zurück.

Am Mittwoch zeigt sich der Himmel wolkenverhangen und es ist regnerisch. Nachmittags sind gelegentlich Gewitter zu erwarten. Starkregen zwischen 20 und 30 Liter pro Quadratmeter in 6 Stunden ist wahrscheinlich. Die Höchstwerte liegen zwischen 19 und 22, im Bergland zwischen 14 und 18 Grad. Der Wind aus West weht schwach bis mäßig. Stellenweise, vor allem im Mittelgebirge sind Windböen bis 60 km/h (Bft 7) wahrscheinlich. In der Nacht zum Donnerstag ziehen die dichten Wolken mit dem Regen vom Tage ostwärts ab. Nachfolgend lockert die Bewölkung auf. Regen wird nicht mehr erwartet. Es weht mäßiger Wind aus West bis Nordwest. Die Tiefsttemperatur liegt zwischen 11 und 7 Grad.

Am Donnerstag werden sich wolkige und sonnige Abschnitte abwechseln. Niederschlag fällt nicht. Die Temperatur liegt zwischen 21 und 24 Grad, im Bergland zwischen 17 und 20 Grad im Maximum. Der Wind weht schwach aus West bis Nordwest. In der Nacht zum Freitag ist es stark bewölkt und überwiegend trocken. Gelegentliche Schauer sind zu erwarten. Bei schwachem Wind aus West fällt die Temperatur auf 12 bis 9, im Bergland bis auf 8 Grad.

Am Freitag ziehen im Tagesverlauf stärkere Wolkenfelder von West nach Ost, aber es regnet nur vereinzelt. Die Temperaturen steigen im Tagesverlauf auf 19 bis 22, in den Mittelgebirgen auf 15 bis 20 Grad. Der Wind weht nur noch schwach aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonnabend lockert gegen Morgen die Bewölkung auf und es bleibt dann niederschlagsfrei. Die Temperatur geht auf 15 bis 12 Grad, im Bergland auf 14 bis 10 Grad zurück. Es ist schwachwindig.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.