nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 00:10 Uhr
08.08.2017
Kommunalpolitiker äußern sich

SPD-Ortsverein mit Stammtisch

Der SPD Ortsverein und die SPD Stadtratsfraktion Sondershausen laden für nächste Woche zum August-Stammtisch ein...

Zum nächsten SPD-Stammtisch lädt der SPD-Ortsverein Sondershausen seine Mitglieder und interessierte Bürgerinnen und Bürger am Donnerstag, dem 17. August 2017 ab 19.00 Uhr ins „Ristorante Fellini“, Markt 3 in Sondershausen recht herzlich ein.

Alle Sondershäuserinnen und Sondershäuser sind herzlich eingeladen mit uns, den Mitgliedern des Ortsvereins und den anwesenden Stadtratsmitgliedern ins Gespräch zu kommen.

Darüber hinaus bietet sich auch die Möglichkeit, über aktuelle kommunale, landes- und bundespolitische Themen ins Gespräch zu kommen.

Zum allmonatlichen Stammtisch lädt der SPD-Ortsverein Sondershausen interessierte Bürgerinnen und Bürger ein. Es ist schon lange gute Tradition bei den Sozialdemokraten der Kreisstadt, bei diesen Stammtischen mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen, um Fragen, Probleme und Anregungen zu diskutieren. Diese Form der Bürgerbeteiligung ist nun schon seit mehreren Jahren Bestandteil der politischen Arbeit der SPDSondershausen für und mit den Bürgerinnen und Bürgern.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

14.08.2017, 22.00 Uhr
Micha123 | Verteilt die SDH SPD auch Maulkörbe wie ihr SPD Chef Schulz???
Liebe Genossen, gibt es bei Euren Veranstaltungen in der Region auch "Maulkörbe"? Frageverbote, wie sie Euer SPD Chef verteilt hat?

Der SPD-Kanzlerkandidat (und Bundes-SPD-Chef) Martin Schulz besuchte am 8. August 2017 ein Mehrgenerationenhaus in Jena.
Es sollte volksnah und bodenständig wirken, eine Veranstaltung, welche für den Wahlkampf gut ankommen sollte.
Allerdings verpasste die Berliner-SPD-Führung vorab den dortigen Menschen einen Maulkorb. Die Themen Flüchtlinge und Migration durften nicht besprochen werden. Heißt also, Bewohner durften Herrn Schulz keinerlei Fragen dazu stellen.
Absurd!!!
Man duckt sich ab und blickt weg. Die Meinung des Volkes interessiert nicht. Wenn man Kanzler werden will, so sollte man aber immer ein offenes Ohr haben. Vor allem bei diese Themen, welche nun langsam jedem Menschen hier im Lande beschäftigen.

Anbetracht der aktuellen Vorkommnisse der letzten Wochen in Sondershausen, so sollten doch gerade einmal die Genossen Stellung dazu beziehen.
Ihr habt sie doch mit hergelockt, mit diesen Menschen gefeiert und sie hofiert. Vor allem, wenn Kritik geübt wurde, so habt ihr sie geschützt. Wer schützt nun die Sondershäuser Bürger? Was sagt Ihr zu der Frau, welche von einen Flüchtling vergewaltigt wurde? Die viele Leute, welche sich vor allem an den Abenden nicht mehr auf die Straße trauen?

Ich selbst kann dazu nur eine Meinung sagen. Liebe Leute, wählt nicht SPD/Grüne/Linke/CDU/FDP!!!
14.08.2017, 23.18 Uhr
5020EF | @Micha123
Vielleicht sollte man zur Meinungsverstärkung eine Demo organisieren oder dem Wirt nahelegen diese und weitere SPD-Veranstaltungen zu unterlassen...

Bei anderen funktioniert das.
15.08.2017, 23.26 Uhr
tannhäuser
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Verstoß gegen AGB
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.