nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 12:23 Uhr
11.08.2017
Bundespolitiker äußern sich

Schloss und Turm besucht

Staatssekretär aus dem Bundesumwelt- und Bauministerium zu Besuch im Schloss Wiehe und am schiefen Turm von Bad Frankenhausen...

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Steffen-Claudio Lemme kam der Staatssekretär Florian Pronold am Dienstag zu Gesprächen in den Kyffhäuserkreis. Im Schloss Wiehe fanden Gespräche mit Bürgermeisterin Dagmar Dittmer, Roßlebens Bürgermeister Steffen Sauerbier und Vertretern der Fachhochschule Erfurt statt. Themenschwerpunkt war die weitere Sanierung des Innenbereiches des Schlosses sowie die zukünftige Nutzung des historischen Gebäudes als Tagungs- und Veranstaltungsort.

Schloss und Turm besucht (Foto: Jörg Esser)
Nach einer ausführlichen Vorstellung des Projektes konnten die Anwesenden Vertreter der Fachhochschule und der Region mit dem Staatssekretär Pronold ins Gespräch kommen. Pronold gab einige interessante Hinweise, was die zukünftige Ausrichtung der Nutzung betrifft. Außerdem wird er einen Kontakt zu einem ähnlich angelegten Objekt in Bayern herstellen.

Der weitere Weg führte Staatssekretär Pronold und Steffen-Claudio Lemme nach Bad Frankenhausen, natürlich zum schiefen Turm. Pronold war Vorsitzender der Jury, die das Geld für die Rettung des Turmes bewilligt hat. „Ich wollte endlich mal sehen, wofür Steffen Lemme so engagiert gerungen hat.

Heute kann ich noch besser verstehen, warum er sich so vehement für den Erhalt des Turmes eingesetzt hat. Das ist ein touristisches Kleinod, das muss unbedingt noch stärker vermarktet werden.“ so Pronold.


SPD-Wahlkreisbüro
Steffen-Claudio Lemme, MdB

Foto: Jörg Esser
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.