nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 14:50 Uhr
03.09.2017
Aus der Polizeiarbeit

Unvernunft führte in die Gewahrsamszelle der Polizei

Was er alles angestellt hat, erfahren Sie hier. Ihn erwarten nun einen Vielzahl von Anzeigen...


Ein 48-jähriger, polizeibekannter Mann, drang am Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, in die Obdachlosenunterkunft im Heimental von Sondershausen, gewaltsam in das Zimmer Bewohners ein. Er schlug hier mehrfach massiv auf den 40-jährigen Mann ein, so dass der anschließend ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Nur einen Tag später, am Freitag, erschien der 48-Jährige, stark angetrunken, in einem Einkaufsmarkt, in der Frankenhäuser Straße. Hier hat er, resultierend aus bereits vorangegangenen Vorfällen, Hausverbot. Nichtsdestotrotz betrat er den Laden, entnahm einen Karton mit Apfellikör aus dem Regal und trank drei Fläschchen davon sofort aus.

Im Anschluss riss er von einem Regal eine Leiste ab. Nachdem er dann noch die Kundschaft lautstark belästigte, wurde er durch die Polizei aus dem Geschäft entfernt und nach Hause gebracht. Dessen jedoch nicht genug. Nur kurze Zeit später erschien er in einem Supermarkt, in der Hospitalstraße.

Dort beging der Mann einen erneuten Ladendiebstahl. Danach torkelte er auf der Hospitalstraße herum und verursachte hier ein mittelschweres Verkehrschaos. Da der Betrunkene nicht zur Vernunft zu bringen war, wurde er in Gewahrsam genommen und konnte in einer Zelle der Polizei seinen Rausch ausschlafen. Ihn erwarten nun einen Vielzahl von Anzeigen.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.