nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 05:09 Uhr
12.09.2017
Bundeswehr aktuell

15 Jahre Logistische Steuerstelle Sondershausen

Am 01. September 2017 beging die Logistische Steuerstelle 4 am Bundeswehrstandort in Sondershausen ihr 15-jähriges Bestehen. Jüngst gab es deshalb auf dem Possen ein gemeinsames Treffen. Dazu diese Meldung...


Gemeinsam feierten aktiven und ehemaligen Kameraden dieser militärischen logistischen Einheit, die als Logistische Steuerstelle 32 am Standort Weißenfels aufgestellt wurde und Anfang 2003 an den heutigen Standort nach Sondershausen umgezogen ist. Im Jahre 2006 erfolgte die Umbenennung in Logistische Steuerstelle 4.

Bereits am Nachmittag präsentierte sich die Logistische Steuerstelle in ihren Diensträumen in der Karl-Günther-Kaserne und bot allen Kameraden und zivile Mitarbeitern bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde den Gedankenaustausch mit Gästen und Ehemaligen der Einheit.

15 Jahre Logistische Steuerstelle Sondershausen (Foto: Bundeswehr)
Oberstleutnant Norbert Langhoyer

Nach der anschließenden Verlegung der Feierlichkeit in das Ringkaffee auf dem Possen eröffnete der Leiter der Logistischen Steuerstelle, Oberstleutnant Norbert Langhoyer, den Festakt offiziell und begrüßte dabei die geladenen Gäste. Im seinem Grußwort betonte der Bürgermeister der Stadt Sondershausen, Herrn Joachim Kreyer (CDU), die Wichtigkeit des Bundeswehr am Standort Sondershausen und verwies auf den sozialpolitischen und wirtschaftlichen Faktor der Soldatenfamilien wie auf die vergebenen Auftragsvolumina der Logistischen Steuerstelle in und um die Garnisonsstadt gleichermaßen.

15 Jahre Logistische Steuerstelle Sondershausen (Foto: Bundeswehr)
Grußwort des Bürgermeisters Joachim Kreyer (CDU)

Die Wertschätzung für die Logistische Steuerstelle in Sondershausen drückte insbesondere der anwesende, stellvertretende Kommandeur des Logistikzentrums aus Wilhelmshaven, Kapitän zur See Andreas Mügge aus, indem er die dienstliche Leistung der Logistischen Steuerstelle lobte und das Engagement der militärischen und zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Logistikzentrum der Bundeswehr in der Fläche herausstellte.

15 Jahre Logistische Steuerstelle Sondershausen (Foto: Bundeswehr)
stellvertretende Kommandeur des Logistikzentrums aus Wilhelmshaven, Kapitän zur See Andreas Mügge

Der ebenfalls aus Wilhelmshaven angereiste Abteilungsleiter der Abteilung „Instandhaltung und Fertigung“ des Logistikzentrums der Bundeswehr, Oberstleutnant Gunnar Steinseifer, resümierte in seinem Grußwort als fachlicher Vorgesetzter die hervorragende Dienstleistung der logistischen Steuerstellen, insbesondere der in Sondershausen. Da er vormals bereits die konzeptionelle Ausplanung der Logistischen Steuerstellen lieferte, wird seine jetzige Verwendung als fachlicher Vorgesetzter dieser Stellen ganz besonders schlüssig.

Nur selten darf der Planer auch das Ergebnis seiner Überlegungen zur Vollendung führen, da die militärischen Verwendungen sehr vielfältig sind und breit differieren. Die für den Standort Sondershausen zuständige Militärpfarrerin, Frau Barbara Reichert folgte ebenfalls der Einladung und gab der Veranstaltung den „geistigen Beistand und Segen“.
Oberstleutnant Langhoyer führte nach der Begrüßung den Abend begleitend durch und blickte zusammen mit Oberstleutnant a.D. Klaus-Peter Wesemann als den ersten von bisher drei Leitern der Logistischen Steuerstelle zurück in die 15-jährige Geschichte. In einem Toast erhob man das Glas auf die nächsten Aufgaben.

Bei angenehmer Musik und einer Bilderpräsentation aus der Bestehensgeschichte wurde dieser schöne Abend mit einem reichhaltigen Büffet und vielen angenehmen Gesprächen zu einem einmaligen und unvergessenen Ereignis für alle Gäste.
(NL/FS)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.