nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 01:00 Uhr
14.09.2017
Kulturszene aktuell

Vortragsabend zur Kyffhäuserregion

„Europäische Schutzgebiete in der Kyffhäuserregion - Steppen-Trockenrasen und ihre Tier- und Pflanzenwelt“ werden nächste Woche im Regionalmuseum Bad Frankenhausen vorgestellt...

Referentin ist Renate Weinert, Museumsdirektorin a. D., Bad Frankenhausen. Der Vortrag findet am Dienstag, den 19. September 2017, um 19.30 Uhr statt.

Nach der Sommerpause geht es im September wieder los mit unserer Vortragsreihe am dritten Dienstag im Monat. Dazu laden ein, das Regionalmuseum und der Heimat- und Museumsverein Bad Frankenhausen e.V.

Renate Weinert, Leiterin des Regionalmuseums von 1980 bis 2010, bringt in ihrem Vortrag den Zuhörern die einzigartigen Steppen-Trockenrasen Landschaften der Kyffhäuserregion mit ihrer Tier und Pflanzenwelt nahe. Hier besitzen wir einen großen Schatz mit ausgesprochen zahlreichen seltenen und gefährdeten Tier- und Pflanzenarten.

Vortragsabend zur Kyffhäuserregion (Foto: Regionalmuseum / Dieter Jumtow)
Besonders bemerkenswert sind dabei die Steppen- und Trockenrasengebiete mit einem Artenreichtum, der seinesgleichen sucht. Die Steppenlebensräume des Kyffhäusers faszinieren seit Jahrhunderten Botaniker und Zoologen, aber auch Geologen. Den Begriff „Steppe“ verbindet man nicht mit unserer Region. Tatsächlich jedoch sind diese Lebensräume Teil eines großen geschlossenen Schwarzerdegürtels, der von Rumänien über die Ukraine, Russland und Kasachstan bis zum Altai reicht und der mit einem relativ trockenen Klima verbunden ist.

Dadurch verlangsamt sich der Humusabbau. An Hängen und auf kleinen Flächen mit intensiver Sonneneinstrahlung bildeten sich extreme Standorte heraus. Die Entstehung der Steppenrasen reicht in die Zeit zurück, als hier noch Mammut und Wollnashorn heimisch waren. Spätere Beweidung begünstigten die Standorte. Heute finden wir diese Lebensräume auf den Zechstein-Gipslandschaften und Muschelkalk- Höhenzügen.

Der Vortrag informiert über die in der Kyffhäuserregion vorkommenden Steppenrasen, ihre Lage und Entstehung, ihre Tier- und Pflanzenwelt, über zahlreiche Nahrungsketten und kuriose Anpassungen bei Tier- und Pflanzenarten, über bedrohte Arten und über Schutzmaßnahmen.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.