nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 02:52 Uhr
09.10.2017
Kommunalpolitiker äußern sich

Junge Union wählte neuen Kreisvorstand

Am Samstag, den 07.10.2017, kam die Junge Union Kyffhäuserkreis in Sondershausen zusammen, um die letzten zwei Jahre ihrer Arbeit auszuwerten und einen neuen Vorstand zu wählen. Dazu erreichte kn diese Meldung...

„Der Kreisverband ist wieder mit Leben gefüllt und die Mitgliederzahl enorm gewachsen. Allein dieses Jahr haben wir zehn Neumitglieder dazugewonnen.“ so Leah Kanthack, die erneut einstimmig zur Vorsitzenden gewählt wurde.
„Bundestagsfahrt, Bowlingabend, Stammtische, Diskussionsrunden, Klausurtagung, erarbeitete Anträge, Wahlkampf, die Vernetzung mit anderen Kreisverbänden - wir haben viel geschafft und ich blicke gern auf die letzten zwei Jahre der JU Kyffhäuserkreis zurück“ so Kanthack weiter.

Unterstützt wird sie fortan von Josephine Ringel aus Sondershausen. „In den vergangenen Monaten stand ich Leah bereits tatkräftig zur Seite. Ich freue mich darauf, dies jetzt auch als Stellvertreterin zu tun und meine Ideen in die JU einzubringen.“
Sowohl Jan-Wilhelm Schmidt aus Sondershausen als auch Michael Heiduscka aus Artern wurden erneut zu Beisitzern gewählt, ergänzt werden sie von nun an durch Charlotte Krautwurst aus Sondershausen und Hagen Eschert aus Roßleben. Auch Dustin Walk aus Artern tritt zum zweiten Mal sein Amt als Schatzmeister an.

Junge Union wählte neuen Kreisvorstand (Foto: Junge Union)
„Mit einem noch größeren Vorstand und Köpfen voll mit neuen Ideen wollen wir unsere Arbeit fortführen und weiter an Zuwachs gewinnen.“ erklärt die Kreisvorsitzende.

Zusammen mit Jens Krautwurst (Kreisvorsitzender der CDU Kyffhäuserkreis) als Gast wurde zudem die Gelegenheit genutzt, kritisch über das Ergebnis der Bundestagswahl zu diskutieren. „Wir waren uns schnell einig: Die CDU muss sich in Zukunft klarer positionieren und für ihre Inhalte einstehen. Das muss trotz schwieriger Koalitionsverhandlungen möglich sein, nur so schenken wieder mehr Menschen der Partei ihr Vertrauen. Wir als JU Kyffhäuserkreis möchten unseren Teil dazu beitragen, junge Menschen vor Ort für (eine christdemokratische) Politik zu begeistern.“ betont Leah Kanthack abschließend.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.