nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 15:17 Uhr
11.10.2017
Neues aus Bad Frankenhausen

Pokal erstmalig beim Bürgermeister

Das traditionelle Fußball-Spiel im Stadion der Kyffhäuserkaserne B Frankenhausen bot ein schnelles und spannendes Spiel und begeisterte viele Zuschauer beim 25. Vergleich...

Das Fußballspiel zwischen einer Stadtauswahl Bad Frankenhausen und einer Mannschaft der Bundeswehr aus der Kyffhäuser-Kaserne ist schon traditionell.

Pokal erstmalig beim Bürgermeister (Foto: Peter Möbius)
Bereits zum 25. Mal findet im Rahmen der Partnerschaft der Garnisonsstadt Bad Frankenhausen und der Bundeswehr dieser freundschaftliche Vergleich statt.
Vor dem Spielbeginn wurden traditionsgemäß zwischen den beiden Mannschaften Gastgeschenke ausgetauscht.

Pokal erstmalig beim Bürgermeister (Foto: Peter Möbius)
Mannschaftskapitän und Bürgermeister der Stadt Bad Frankenhausen, Herr Matthias Strejc, überreichte dem Mannschaftskapitän der Bundeswehr und Kommandeur des Versorgungsbataillons 131 in Bad Frankenhausen, Herr Oberstleutnant Dipl.-Ing. Dirk Ansgar Werneke die neuste Kreation der Tourist-Information, einen Reservistenkrug mit Zinndeckel und Gutscheine für die Kyffhäuser-Therme.

Pokal erstmalig beim Bürgermeister (Foto: Peter Möbius)
Nach dem Anpfiff um 18:00 Uhr übernahmen überraschenderweise zunächst die Fußballer der Stadtauswahl das Kommando auf dem grünen Rasen und gingen auch durch einen schnellen Angriff verdientermaßen mit 1:0 in Führung. Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit tollen Spielkombinationen und Torchancen für beide Mannschaften. Durch ein umstrittenes, unglückliches Handspiel eines Spielers der Stadtauswahl zeigte der Schiedsrichter, Bernd Lehmann, gnadenlos auf den Elfmeterpunkt.

Ohne jegliche Chance den Kasten sauber zu halten, schlug der Ball in das Netz zum 1:1 Ausgleich ein. Im weiteren Spielverlauf erarbeiteten sich beide Mannschaften zahlreiche Torchancen. Die Stadtauswahl ging in der 2. Spielhälfte durch einen schnellen Konter mit 2:1 in Führung. Die Bundeswehrauswahl steigerte ihre Angriffe und belohnte sich mit dem Ausgleichstor.

In den letzten 10 Minuten gab es regelrecht einen Schlagabtausch auf beiden Seiten.
Hier hatte jeder die Chance in Führung zu gehen, welche die Torhüter beider Mannschaften überragend und professionell verhinderten.

Am Ende der regulären Spielzeit stand es 2:2.

Aus der Sicht der Stadtmannschaft war es trotz des Unentschieden ein voller Erfolg, da man schon seit vielen Jahren chancenlos in die Spiele gegangen ist und immer das Nachsehen hatte.
Pokal erstmalig beim Bürgermeister (Foto: Peter Möbius)
Pokal erstmalig beim Bürgermeister (Foto: Peter Möbius)

Mit dem Schlusspfiff war es aber noch lange nicht Schluss. Hinterher gab es ein gemütliches Zusammensein bei heißen und kalten Getränken und Speisen vom Grill.
Die große Frage war nur, wer bekommt den begehrten Wanderpokal mit nach Hause?

Da dieser Pokal noch nie im Rathaus einen Platz fand, teilte der Kommandeur Herr Oberstleutnant Werneke mit: „Auswärtstore in den Pokalspielen werden doppelt gezählt“! Und so kam es, dass der Pokal jetzt für ein Jahr und das zum ersten Mal seinen Platz im Büro des Bürgermeisters hat.

Pokal erstmalig beim Bürgermeister (Foto: Peter Möbius)
Vielen Dank an die Fangruppen beider Fußballteams. Sie sorgten für eine tolle Stimmung und Superatmosphäre am Rande des Spielfeldes.
Klar war natürlich an diesem Abend, dass es im nächsten Jahr eine Fortsetzung dieser freundschaftlichen Begegnung geben wird. Vielleicht sogar mit einem ersten Sieg der Stadtauswahl von Bad Frankenhausen

Peter Möbius
Stadtverwaltung
Bad Frankenhausen
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.