nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 11:22 Uhr
12.11.2017
Kulturszene aktuell

Uraufführung mit neuen Stühlen

Auch wenn die Uraufführung der großen Chorsinfonie von Christoph Ehrenfellner im Fokus des 3. Sinfoniekonzert des Loh-Orchesters stand, zuerst gab es eine andere Premiere in Sondershausen...

Einge Zuschauer im Haus der Kunst von Sondershausen hatten sich vor Beginn der des Konzerts gefragt, was hat es den mit den roten Schleifen an den Stühlen auf sich? Es gab nämlich auch verschiedenfarbige Stühle im Orchster.

Uraufführung mit neuen Stühlen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Für die Auflösung sorgte der Chef selbst, Intendant Daniel Klajner, denn er hatte gestern nicht nur die musikalische Leitung des Konzerts übernommen, sondern sorgte auch zuerst für die Auflösung.

Die Stühle des Orchsters sind in die Jahre gekommen und der Förderverein des Loh-Orchsters hatte sich entschlossen die ersten 20 Stühle durch neue Stühle zu ersetzten.

# Uraufführung mit neuen Stühlen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Daniel Klajner Dankte dem Förderverein und nach seinem Zeichen hin lösten die Musikerinnen und Musiker die Schleifen. Dann rührte Daniel Klajner gleich noch die Werbetrommel, um Mitglieder für den Förderverein zu gewinnen.

Dann nahm das 3. Sinfoniekonzert des Loh-Orchesters Sondershausen das heute am 12. November nochmals in Nordhausen aufgeführt wird, seine musikalische Fortsezung.

Zum Auftakt erklang mit Franz Schuberts berühmter 7. Sinfonie h-Moll, der sogenannten „Unvollendeten“, ein Werk aus einer ganz anderen Zeit.

Uraufführung mit neuen Stühlen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Die Uraufführung der ersten großen Sinfonie von Christoph Ehrenfellner (Hier 2. von links entspannt vor der Uraufführung), dem Composer in Residence der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH stand allerdings im Vordergr. Nachdem in der vergangenen Spielzeit sein Musiktheater „Die Verwandlung“ im Theater unterm Dach seine Uraufführung erlebte, das Loh-Orchester weitere seiner Werke aufführte, er sich als Geiger, Moderator und charmant plaudernder Koch vorstellte, lernte das Publikum nun erstmals eine Chorsinfonie aus seiner Feder kennen: seine Sinfonie Nr. 1 op. 34 „Luther-Sinfonie“.

Die Uraufführung findet mit Unterstützung durch „The Nicholas Berwin Charitable Trust“ statt.

Für die Sinfonie fanden sich der Opernchor des Theaters Nordhausen und die Nordhäuser Kantorei zusammen, die an beiden Abenden gemeinsam auftreten, bzw, auftreten werden. Als Solist war Bariton Manos Kia aus dem Solistenensemble des Theaters Nordhausen zu hören.

Das 3. Sinfoniekonzert unter dem Motto „Luther!“ findet heute am 12. November um 18 Uhr im Theater Nordhausen nochmals statt. Uum 17.15 Uhr lädt Christoph Ehrenfellner zu einer kostenlosen Konzerteinführung ins Foyer ein. Familien mit Kindern sind herzlich willkommen: Parallel zum ersten Teil des Konzerts gibt es eine besondere Konzerteinführung für Kinder von sieben bis 13 Jahren, der zweite Teil wird dann gemeinsam besucht. Dank der Unterstützung des Fördervereins Loh-Orchester Sondershausen GmbH ist der Eintritt zum Konzert für Kinder und Jugendliche frei.

Karten für das Konzert gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52) und im Internet unter www.theater-nordhausen.de.

PS
Wegen einer privaten Veranstaltung konnte kn nur den ersten Teil des sehr hörenswerten Konzerts verfolgen.
Uraufführung mit neuen Stühlen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Uraufführung mit neuen Stühlen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Uraufführung mit neuen Stühlen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Uraufführung mit neuen Stühlen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Uraufführung mit neuen Stühlen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Uraufführung mit neuen Stühlen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Uraufführung mit neuen Stühlen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Uraufführung mit neuen Stühlen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.