nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 10:42 Uhr
27.11.2017
Ein Blick in die Statistik

Thüringens erfolgreichste Wirtschaftszweige

Die Thüringer Industriebetriebe erzielten nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik von Januar bis September 2017 einen Umsatz in Höhe von 23,5 Milliarden Euro (2016: 22,5 Milliarden Euro). Die höchsten Umsätze mit über 2 000 Millionen Euro erreichten mehrere Wirtschaftszweige...

  • Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen mit 3 833 Millionen Euro (2016: 3 734 Milli-onen Euro),
  • Herstellung von Metallerzeugnissen mit 3 118 Millionen Euro (2016: 2 822 Millionen Euro),
  • Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln mit 2 335 Millionen Euro (2016: 2 264 Millionen Euro),
  • Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren mit 2 205 Millionen Euro (2016: 2 062 Millionen Euro),
  • Maschinenbau mit 2 101 Millionen Euro (2016: 2 029 Millionen Euro) sowie
  • Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen mit 2 036 Millionen Euro (2016: 2 118 Millionen Euro).
Die Umsätze der einzelnen Branchen in Thüringen entwickelten sich im Zeitraum Januar bis September 2017 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum uneinheitlich. Das höchste Umsatzwachstum wurde bei der Herstellung von Metallerzeugnissen in Höhe von 296 Millionen Euro realisiert. Hier lagen die Umsätze 10,5 Prozent über dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Hohe Zuwächse wurden zudem bei der Herstellung von Möbeln (+17,9 Prozent), der Herstellung von Textilien (+10,5 Prozent) und bei der Herstellung von Chemischen Erzeugnissen (+9,2 Prozent) erzielt.

Rückläufig fiel dagegen die Umsatzentwicklung vor allem bei der Herstellung von Holz-, Flecht-, Korb- und Korkwaren (ohne Möbel, -12,2 Prozent) und der Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen (-3,9 Prozent) aus. Verbreitung der Pressemitteilung mit Quellenangabe erwünscht Herausgegeben vom Thüringer Landesamt für Statistik Grundsatzfragen und Presse Europaplatz 3, 99091 Erfurt Telefon: 0361 37-84111/84113 Telefax: 0361 37-84698 E-Mail: presse@statistik.thueringen.de Internet: www.statistik.thueringen.de www.twitter.com/statistik_tls

Die Auslandsumsätze lagen von Januar bis September 2017 bei 8,1 Milliarden Euro (2016: 7,6 Milliarden Euro).
Die Wirtschaftszweige mit Auslandsumsätzen über 800 Millionen Euro waren die Hersteller von Kraft-wagen und Kraftwagenteilen mit 1 181 Millionen Euro, der Maschinenbau mit 958 Millionen Euro, die Hersteller von Metallerzeugnissen mit 886 Millionen Euro, die Hersteller von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen mit 883 Millionen Euro und die Hersteller von Gummi- und Kunststoffwaren mit 823 Millionen Euro.

Im Monatsdurchschnitt der ersten drei Quartale 2017 arbeiteten rund 144 Tausend Personen in den Thüringer Industriebetrieben mit mehr als 50 Beschäftigten.
Die meisten Industriebeschäftigten gab es in der Branche Herstellung von Metallerzeugnissen (22 406 Personen), wo mit einem Zuwachs von 739 auch die meisten neuen Arbeitsplätze entstanden. Es folgten die Branchen Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen (16 525 Personen), Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren (15 674 Personen), Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln (15 655 Personen) sowie der Maschinenbau (15 451 Personen).
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.