nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 10:50 Uhr
08.01.2018
Kulturszene aktuell

Wie arbeiten wir!

Unter dieser Überschrift fand gestern ein sehr interessantes Werkstattkonzert in der Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen mit dem Landesjugendchor Thüringen. Und die Besucher waren begeistert...

Bevor es allerdings los ging, hieß es erst mal kräftig Stühle schleppen, denn mit so einem Ansturm hatte man nicht gerechnet und der Platz reichte gerade so aus.

Wie arbeiten wir! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Der Landesjugendchor Thüringen wird sich im ersten Halbjahr 2018 unter der Leitung von Nikolaus Müller vor allem mit den Werken von Wilhelm Berger, Johannes Brahms, Anton Bruckner, Jean Sibelius und Robert Schumann beschäftigen.

Ausgiebig geprobt wurde aber zuerst ein Stück von Max Reger, "Abendlied". Das neue Programm des Landesjugendchors wird sich mit dem Thema Nacht beschäftigen und das in den vielfältigen Facetten:
Nacht - Musik – Anfang+Ende, Hoffnung+Schrecken, Ruhe+Sturm, Einsamkeit und Wahnsinn.

Der gestrige Tag war der Abschluss des Probewochenendes. Und es wurde intensiv geprobt, selbst als bereits die ersten Gäste Platz nahmen, ging es weiter und eine Besucherin fragte kn erschrocken, haben die schon angefangen? Nein, nur intensiv die Zeit genutzt.

Wie arbeiten wir! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Und so konnte man gestern ein Konzert der besonderen Art erleben. Es war schon interessant, das Stück "Abendlied" als Ganzes zu hören, aber eben auch mal "nur" mit den Männerstimmen. Schwer heraus zu hörende Textpassagen (durch die Vielstimmigkeit) wurden von Nikolaus Müller vorgetragen. Das kam sehr gut an.

Und so bekam man gestern einen hervorragenden Einblick, wie an so einem Stück gearbeitet wurde. Dort wo man eigentlich begeistert und gekonnt den Chor lauschte, fand der Chef immer noch Nuancen, die besser werden sollten. Da staunten viele Besucher noch nach dem eindrucksvollen Konzert.

Und so taste man sich sich durch das kommende Programm des Chor, in dem auch seltene Stücke wie "Das Ungewitter" mit Friedrich Nietzsche als Komponist zu hören sein wird. Aber eines wurde gestern klar. Der Landesjugendchor Thüringen singt auf höchstem Niveau und das merkte man gestern. Der Dank mit viel Beifall war gestern der Lohn und so mancher kaufte sich schon eine CD, die kn in den nächsten Tagen vorstellen wird.
Wie arbeiten wir! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Wie arbeiten wir! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Wie arbeiten wir! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Wie arbeiten wir! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Wie arbeiten wir! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Wie arbeiten wir! (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.