nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 22:10 Uhr
08.02.2018
Weiberfasching

So feiert man anderorts

Wie feierte eigentlich den Weiberfasching an anderen Orten? Für Sie hat sich kn im Bayrischen Wald, genauer gesagt in Bodenmais, umgeschaut. Hier war viel los…

Was war das nicht für ein Auflauf heute vor dem Rathaus von Bodenmais. Punkt 17:07 marschierten Hexen und andere Weiber mit Fackeln vor dem Rathaus auf, erpressten sich vom Bürgermeister den Rathausschlüssel und stellte jede Menge Forderungen.

So feiert man anderorts (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Die Weiber erhielten die Zusagen am Rosenmontag Weißwürste und Weißbier im Rathaus zu erhalten.

Weiberfasching in Bodenmais

Aber auch für die vielen Neugierigen sprang etwas heraus. Bereitgestellt wurde kostenlos Sekt und Berliner (auch Pfannkuchen genannt.

So feiert man anderorts (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Und es wurde Freibier versprochen und der Bürgermeister hielt sein Versprechen. Hier die Vorbereitungen, bevor der Ansturm begann.

Es war also einiges los. Mal sehen, was sich in den nächsten Tagen so alles tut.
Auch bekannte Gesichter, deren vier, konnte kn unter den Feierwütigen sehen. Die Welt ist doch ein Dorf.
So feiert man anderorts (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
So feiert man anderorts (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
So feiert man anderorts (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
So feiert man anderorts (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
So feiert man anderorts (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
So feiert man anderorts (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
So feiert man anderorts (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.