nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 17:23 Uhr
09.02.2018
Aus der Polizeiarbeit

Mit Verkehrszeichen kollidiert und geflüchtet

Zu einem Unfall in Artern sucht die Polizei Zeugen und wir haben noch eine Meldung der Autobahnpolizei Thüringen...

Mit Verkehrszeichen kollidiert und geflüchtet

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Freitag zwischen 04.30 Uhr und 04.55 Uhr in Artern ereignet hat. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug befuhr die Bergstraße und kollidierte mit einem am Fahrbahnrand stehenden Verkehrszeichen. Anschließend verließ der Unfallverursacher unerlaubt die Unfallstelle. Das Verkehrszeichen wurde durch die Kollision aus dem Boden gerissen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 150 Euro. Wer den Unfall beobachtet hat oder Hinweise zu dem Unfallverursacher geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Sondershausen unter der 03632/6610 zu melden.

Mehr als einen Schutzengel bei Auffahrunfall auf A 4

Einen schweren Auffahrunfall auf der A 4 am Thieschitzer Berg bei Gera in Richtung Frankfurt/M. hätte der Beifahrer eines Kleintransporters wohl nicht überlebt.

Das der 42-jährige slowakische Fahrer des Kleintransporters das völlig zerquetschte Fahrerhaus unverletzt verlassen konnte, ist ein auch mehr als glücklicher Umstand. Am Donnerstagabend kurz nach 22 Uhr fuhr der Kleintransporter mit nach Aussagen des Fahrers 120 km/h ungebremst auf den aufgrund einer Steigung mit nur 50 km/h fahrenden Lkw auf dem rechten Fahrstreifen auf. Er war nach rechts von seiner Fahrspur abgekommen, weil er auf sein Navigationsgerät geschaut hatte und dadurch abgelenkt war. Es entstand Sachschaden in Höhe von 17.000 Euro.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.