nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 19:54 Uhr
11.02.2018
Neues aus Bad Frankenhausen

Neustart des Panorama-Kinderzeichenkurses

Am kommenden Montag organisiert die Museumspädagogik des Panorama Museum Bad Frankenhausen den Kinderkurs mit einer Auftaktveranstaltung...

Am 12. Februar 15:30 Uhrstartet der Panorama-Kinderzeichenkurs wieder - das Förderangebot des Panorama Museums auf dem Gebiet der bildenden Kunst für Kinder und Jugendliche. In dieser Talentschmiede wird gemalt, gebastelt und gezeichnet.

Neustart des Panorama-Kinderzeichenkurses (Foto: Fred Böhme)
Foto: Fred Böhme / Archiv Panorama Museum

Im vergangenen Halbjahr wurden wild fabulierte Federzeichnungen unter dem Motto „Es ist was los in der Traumstadt Perle“ ausgeführt, wobei stets zwei Kinder an einem Bild arbeiteten. Das Motto war ein lose gesteckter Rahmen, der die kindliche Fantasie beflügeln sollte. Herausgekommen sind dabei eigenwillige zeichnerische Gespinste, die über die Blätter wucherten und tatsächlich Ausdruck der wilden zeichnerischen Fantasie der kindlichen Teilnehmer sind.

Das sollen letztlich die Wettbewerbsbeiträge der sich nahenden JugendKunstBiennale werden, an der sich die Kinder beteiligen wollen. Zwei Teams müssen ihren Beitrag noch vollenden, dann soll plastisch gearbeitet werden und zwar mit Plastiformmasse, so der Wunsch der Kinder.

Neueinsteiger in den Kurs sind herzlich willkommen. Der Kurs findet stets montags zwischen 15:30 und 17:00 Uhr statt (außer während der Schulferien und an Feiertagen), kostet 20,- Teilnahmegebühr je Halbjahr + 5,- Materialkosten und wendet sich an Kinder ab dem 2. Schuljahr. Der Kursleiter holt dazu die Kinder 15:00 Uhr am Stadtpark, nahe dem Kriegerdenkmal, ab. Anmeldungen über Fred Böhme (Tel.: 034671-61923, E-Mail.: fred.boehme@panorama-museum.de).
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.