nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 13:22 Uhr
08.03.2018
Kulturszene aktuell

"Unterkühlte" Perlen der Barockmusik

Wahre Perlen der Barockmusik gab es gestern in der Cruciskirche Sondershausen zu hören und es sollte in dieser Art wiederholt werden...

In Anbetracht der vielen Frauentags - und Konzertereignisse in den nächsten Tagen in Sondershausen war es zu verstehen, dass die Sondershäuser gestern leider nicht in Scharen strömten, obwohl die Musiker eine selten gehörte Musikform großartig vortrugen. Aber allein ein Tanztheater, ein Benefizkonzert unter Tage und ein Violinenkonzert, allein nur am Freitag, von weiteren Konzerten heute und am Samstag und Sonntag ganz zu schweigen, war wohl doch zu viel. Hier wird wird wohl das mit der Musikstadt Sondershausen doch etwas übertrieben.

Und auch so stand das Konzert unter keinem glücklichen Stern. Christoph Ehrenfellner musste sich durch Schnee kämpfen, von dem wir hier weitgehend verschont wurden und dann war die Cruciskirche bei den Proben und noch beim Konzert nicht gerade warm. Hier wirkte die Havarie bei den Stadtwerke nach und so einen großen Raum bekommt man eben nicht so schnell warm.

Unterkühlte Perlen der Barockmusik (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Die Künstler nahmen alles mit Humor und begrüßte die weit über den Saal verstreuten Gäste mit einem Scherz. Es spielen gestern auf der Geige Christoph Ehrenfellner, seit vergangener Spielzeit Composer in Residence, und am Cembalo Henning Ehlert, 1. Kapellmeister des TN LOS!.

Die beiden vielseitigen Künstler hatten sich eigens für dieses Konzert zusammengefunden und ein Programm zusammengestellt, das Höhepunkte barocker Duoliteratur vereint. Neben den ganz großen Namen Georg Friedrich Händel und Johann Sebastian Bach fand sich nicht weniger erlesene Musik von dessen italienischen Zeitgenossen Arcangelo Corelli und Giuseppe Tartini.

Unterkühlte Perlen der Barockmusik (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Und neben diesem exzellente Spiel erfuhren die Zuschauer viel über die Stücke und deren geschichtlichen Hintergrund. Und eine Besonderheit gab es gestern. Die Geige von Ehrenfellner war gestern mit Schafsdarm bespannt (kein Stahl wie sonst), weil der Klang besser zum Cembalo passt.

Schade, das die Zuschauerresonanz gestern wegen einiger angesprochene Probleme nicht so wie gewünscht war, die Konzertreihe mit Musik aus dem Barock sollte deshalb nicht schon nach dem ersten Konzert abgebrochen werden.
Unterkühlte Perlen der Barockmusik (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Unterkühlte Perlen der Barockmusik (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Unterkühlte Perlen der Barockmusik (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.