nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 10:55 Uhr
12.03.2018
Trend in der Tourismusbranche

Virtual Reality war gestern

Kennt man die Technik des Virtual Reality bislang nur aus dem Spielbereich, so bediente sich jetzt auch schon die Tourismusbranche der beliebten 3D-Brillen. Martin Ludwig von der Agentur „Maniax at Work“ war dabei der erste, der 2017 die Idee hatte, einen Urlaub durch die Region Südharz Kyffhäuser durch einen virtuellen Rundgang attraktiver zu machen...

Der Kyffhäuser mit Denkmal (Foto: Seaq68/pixabay.com)
2018 wurde die Brille nun durch weitere Panoramen ergänzt. Welche das sind und wie der Online-Urlaubs-Konfigurator funktioniert, erfahren Sie im Folgenden

Erst hat die Glücksspielbranche Kunden durch Freispiele bei der Anmeldung gelockt, heute muss es schon die VR-Technologie sein, die das Casinoerlebnis so realistisch und damit gleichsam unvergesslich macht. Klar, dass da auch der Tourismusbereich auf diesen Zug aufspringt und der Tourismusverband Südharz Kyffhäuser diesen Trend nun nach seinem Debüt aus dem vergangenen Jahr bei der internationalen Grünen Woche in Berlin weiter verbreiten will.

Bereits 2017 fiel der Tourismusverband Südharz Kyffhäuser vor allem den jüngeren Besuchern durch seine 3D-Brille auf. Diese computergesteuerte Brille entführte seinen Träger via virtuellen Rundgang in den Kyffhäuserkreis sowie den Landkreis Nordhausen. Zwar wollen die Verantwortlichen auch in diesem Jahr wieder auf die Brille setzen, doch die Region dieses Mal vor allem als Ganzes präsentieren. Auf über hundert Panoramen aus der Südharz-Kyffhäuser-Region sollen sich die Besucher da laut dem Geschäftsführer des Tourismusverbandes, Matthias Deichstetter, freuen können.

Natürlich sollen diese Panoramen den Leuten einen Urlaub in der Region schmackhaft machen. Neben den bekanntesten Denkmälern und Sehenswürdigkeiten kann der Besucher da innerhalb des virtuellen Rundgangs auch einen Blick auf den Unstrut-Werra-Radweg erhaschen. Da sich in diesem Jahr das Land Thüringen für den Landkreis Nordhausen als sogenannten „Schwerpunktlandkreis“ bei der Messe entschlossen hat, will ihn auch der Tourismusverband dementsprechend stärker in seine VR-Technik miteinbeziehen.

Das kann der Online-Urlaubs-Konfigurator

Doch natürlich will sich der Tourismusverband auch nicht auf seinen Lorbeeren aus dem Vorjahr ausruhen und kündigt bereits jetzt den sogenannten Online-Urlaubs-Konfigurator an, der extra von der Sondershäuser Agentur „Maniax at Work“ kreiert wurde. Dieser soll den Urlaub zukünftig genau auf die Bedürfnisse der Touristen abstimmen, indem diese lediglich Online ihr Alter, die Anzahl der Reisenden, das Budget sowie die jeweiligen Interessen in ein Formular eintragen. Maßgeschneidert können den Touristen dann die Urlaubsexposés aus der jeweiligen Region unterbreitet werden. Nach erfolgreicher Präsentation auf der Messe soll der Online-Urlaubs-Konfigurator dann auch auf der Homepage des Tourismusverbandes zur Verfügung gestellt werden. Probieren Sie doch gleich mal aus, ob er auch das hält, was er verspricht!

Gutscheine nicht vergessen

Da schon die Online Casinos vorgemacht haben, wie man durch Willkommensboni Neukunden anwerben kann, will auch der Tourismusverband auf diese bewährte Methode setzen und ein neues Gutscheinheft auf der Messe vergeben. Besucher können sich dabei auf satte Rabatte oder kleine Zugaben freuen.

Da der Tourismusverband selbstverständlich nicht nur die technisch-verzierte Generation ansprechen will, wird neben der VR-Technik auch auf die herkömmliche Printwerbung gesetzt. Deichstetter erklärte dabei stolz, dass man elf Paletten der neuen Image-Broschüre erwarte und diese auf der Messe unter die Leute bringen wolle.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.