nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 18:25 Uhr
12.04.2018
Kommunalpolitiker äußern sich

Info-Stände der SPD

Landratskandidatin Antje Hochwind wird am Freitag mit Bürgern in Artern sprechen und Bürgermeisterkandidatin für Sondershausen, Anne Bressem wird in Sondershausen stehen...

Infostand von Antje Hochwind in Artern

Die SPD-Landratskandidatin Antje Hochwind, lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger für Freitag, den 13. April 2018 zum Infostand in Artern ein.
Ab 09.00 Uhr wird sie vor dem Edeka-Markt in Artern, Kachstedter Straße 1, für Fragen und Anregungen zur Verfügung stehen.
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen mit Antje Hochwind ins Gespräch zu kommen.



Infostand von Anne Bressem zusammen mit Dorothea Marx MdL

Die SPD-Bürgermeisterkandidatin für die Stadt Sondershausen, Anne Bressem, lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger für Freitag, den 13. April 2018 zum Infostand vor das SPD-Bürgerbüro ein.

Ab 09.00 Uhr wird sie in der Sondershäuser Fußgängerzone vorm SPD-Büro, Hauptstraße 7, für Fragen und Anregungen zur Verfügung stehen.
Unterstützung erhält sie dabei von der Thüringer Landtagsabgeordneten Dorothea Marx.
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen mit Anne Bressem und mit Dorothea Marx ins Gespräch zu kommen.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

12.04.2018, 20.08 Uhr
tannhäuser | Wieder abgeschirmt von den Jusos?
Warum braucht sie wieder Frau Marx an ihrer Seite? Warum läuft sie nicht selbst die paar Schritte zu den Vorbeigehenden? Bequemeres Schuhwerk wäre da angeraten.

Also dasselbe Schauspiel wie am Dienstag.

Aber Patrick Weber rückt dafür auf Sichtweite heran...

Es dräut der Wahlsonntag...Spannung pur wie beim Elfmeterschiessen.
14.04.2018, 12.46 Uhr
El loco | Hochwind wohl eher Fallwind
Morgen ist Zahltag! Für Hochwind wird es keinen Scheck geben. Zu katastrophal ist ihre Bilanz.
Den Breitbandausbau vollzieht sie mit Modemgeschwindigkeit, am Kyffhäuser herrscht gar absoluter Stillstand (Geoliftskandal, noch immer keine Toiletten für ankommende Gäste, verstrittenes Klima...). Was wurden hier für große Töne gespuckt!
Ganz zu schweigen von ihren Personalquerelen (Räuber, Häßler und die anderen, die unter der Decke gehalten werden).
Und dann noch das Kuscheln mit den scheidungswilligen Linken aus reinem Machtkalkül.
Dieser Hochwind ist eher ein Fallwind, der es geradeso über das Kyffhäusergebirge geschafft hat.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.