nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 18:04 Uhr
14.04.2018
kn-Forum

Sie bomben sich ihre Welt zurecht

Unter dieser Überschrift erreicht kn dieser Leserbrief. Hier der Wortlaut...

Als die Nachrichten die Schreckensnachricht vom Lutschlag der USA, Frankreich und England gegen Syrien verkündeten, haben die Mehrheit der Menschen den Atem angehalten und sich an den Kopf getippt. Es ist unfassbar, mit welcher Arroganz sich diese Staaten anmaßen, dass Völkerrecht mit dieser Aggression zu brechen.

Sie sind sich einer nicht bestätigten Schuldfrage sicher und bomben einfach los. Deutschland bombt zwar nicht mit, aber Frau Merkel meldete sich in biederer Vasallentreue mit Zustimmung zu dieser Untat. 90 Prozent der Deutschen sind gegen einen solchen Luftschlag, aber das interessiert die Kanzlerin nicht im geringsten.

Wer gibt ihr für ein solches Verhalten das Mandat? Sie und die Regierung wurden nicht gewählt, um die Interessen der USA mit diesem Völkerrechtsbruch bedingungslos zu unterstützen.Dafür brauchen wir diese Regierung nicht. Man kann von dem gewählten syrischen Staatschef Assad halten was man will, aber Syrien ist ein souveräner Staat und da kann nicht jeder einfach mal so rumbomben und alles dafür tun, diesen Mann aus dem Amt zu jagen.

Dafür ist wohl immer noch das syrische Volk zuständig. Der Kanzlerin würde es gut zu Gesicht stehen, endlich ein Vermittlerrolle zwischen Russland und den USA einzunehmen. Die Statements des deutschen Außenministers mit vergrabenen Händen in den Hosentaschen, locken sicher kaum jemand hinter dem Ofen vor. Wir taumeln zusehends in eine Situation, die uns an den Rand einer Katastropphe bringt. Es ist ein Glück, dass der russische Präsident mit Besonnenheit handelt.

Ohne Russland gibt es keine Lösung und gegen Russland schon gar nicht. Wenn das Trump schon nicht verstehen will, sollte die Kanzlerin wenigstens mit Besonnenheit handeln. Man stelle sich nur einmal vor, nicht Trump sondern Putin hätte gesagt: "Bereite dich vor........., denn sie werden kommen, hübsch und neu und smart." (Raketen) Möge es jeder für sich kommentieren.

Rolf-Dieter Reiber
Ichstedt
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

14.04.2018, 18.56 Uhr
tannhäuser | Herr Reiber!
Warum schreiben Sie schon wieder einen Leserbrief und beteiligen sich nicht an der von Ihnen gestern angestoßenen Diskussion zum selben Thema?

Wollen Sie gar kein Feedback, sondern nur Ihren Namen und Ihre Meinung öffentlich niedergeschrieben sehen und gar nicht weiter auf die Meinungen Ihrer Mitmenschen eingehen?

Das ist schlechter Stil. Oder ist Ihnen der böse Anonymus so ein Graus wie Herrn Esser von der SPD?
14.04.2018, 20.07 Uhr
muraschke | Damit keine Stimme für SPD und Hochwind!
Natürlich gehen wir wählen... doch ... Es ist "erforderlich und angemessen", dass die Vetreter der Kriegskoalition aus SPD und CDU morgen keine Stimme bekommen. Wir leben hier im Kyffhäuserkreis nicht im Vakuum und können uns durch Kreisbereisungen und Bänderdurchschneiden von der "großen" Politik abkoppeln.
14.04.2018, 20.23 Uhr
tuco | Aggression gegen souveränen Staat
Trump – "Angriff perfekt" – Schuldig!
May – "Angriff alternativlos" – Schuldig!
Macron "Angriff gerechtfertigt" – Schuldig!
Merkel "Angriff erforderlich und angemessen" – doppelt Schuldig! - nichts aus der Geschichte gelernt.
Bitte die betreffenden Personen nach Den Haag zum Tribunal überführen…
Im Anschluss werden gegen betreffende Staaten umgehend harte Sanktionen verhängt.

Man hat also die Giftgas-Produktionsstätten bombardiert. Soso…
Dabei müssten jedoch durch die giftigen Freisetzungen um Damaskus herum mit zigtausend Toten gerechnet werden. Hmmm…

Soviel Hämmer, um sich einen Hut aufzusetzen…?!

Nein, nein, die sogenannte "westliche Wertegemeinschaft"- allen voran die großen Medien-Kartelle mit ihrem Anheizen und Eskalation der ohnehin gefährlichen Situation - haben auf ganzer Linie versagt und ihre Glaubwürdigkeit vollends abgelegt.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.