nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 09:48 Uhr
15.04.2018
Meldung aus der Wirtschaftswelt

WAGO: Noch freie Ausbildungsplätze

Das Sondershäuser Unternehmen WAGO, bekannt durch seine hervorragende Ausbildungsarbeit, führt gestern einen Tag der offenen Tür durch und viele Besucher kamen...

In den Kreisen Nordhausen und dem Kyffhäuserkreis ist WAGO auch durch die WAGO-Stiftung bekannt, die im Herbst immer die besten Prüfungsleistungen in bestimmten Ausbildungsberufen belohnt.

Zu dem gestrigen Tag der offenen Tür konnte man sich über Mangel an interessierten Gästen nicht beklagen.

# WAGO: Noch freie Ausbildungsplätze (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Aber nicht nur junge Leute, wie hier im Bild, allein oder mit Eltern oder Großeltern kamen. Einige Lehrerinnen von Sondershäuser Schulen und auch die Leiterin des Staatlichen Berufsschulzentrums Sondershausen Margit Dietrich war dabei. In der ersten halbe Stunde, als kn vorbei kam, waren es bereits 75 Besucher.

Fast 20 Auszubildende (von über 50 bei WAGO SDH), die alle freiwillig an ihrem freien Tag teilnahmen, wie sie betonten, von WAGO führten die Gäste zuerst durch die modernen Produktionsanlagen. Dabei standen Sie den Frage Rede und Antwort. Da konnte man sich über den hohen Automatisierungsgrad der Produktion überzeugen.

Welche Berufe werden bei WAGO ausgebildet? Marcel Matzschke, Leiter Ausbildung in Sondershausen erläuterte es:
Industriekaufleute, Fachlageristen, Maschinen- und Anlagenführer, Mechatroniker, Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Werkzeugmechaniker, Bachelor of ENG. Elektrotechnik, Bachelor of ENG. Maschinenbau und Bachelor of ENG. Wirtschaftsingenieurwesen.

WAGO: Noch freie Ausbildungsplätze (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Natürlich konnte man sich auch mal in seinen Fertigkeiten erproben.

Der Ausbildungsmarkt ist eng. Selbst WAGO muss sehen, dass man seine Ausbildungsplätze besetzen kann, um den Nachwuchs zu sichern. So erfuhr kn dass noch Auszubildende für Werkzeugmechaniker,Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Mechatroniker und Fachlageristen gesucht werden. Während beim Fachlageristen ein guter Hauptschulabschluss reicht, so ist bei den anderen Berufen ein Regelschulabschluss erforderlich.

Wer Interesse an einem Ausbildungsplatz hat, kann sich bei WAGO an Kathrin Schenke wenden unter Telefon 03632/659-238.

WAGO: Noch freie Ausbildungsplätze (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
In der großen Lehrwerkstatt gab es Beratungsgespräche.

Über WAGO
Die WAGO-Gruppe zählt zu den international richtungweisenden Anbietern der Verbindungs- und Automatisierungstechnik sowie der Interface Electronic. Im Bereich der Federklemmtechnik ist das familiengeführte Unternehmen Weltmarktführer. Seit seiner Gründung 1951 ist WAGO stetig gewachsen und beschäftigt heute weltweit mehr als 7.500 Mitarbeiter, davon rund 3.500 in Deutschland am Stammsitz im ostwestfälischen Minden und im thüringischen Sondershausen (davon rund 1.300 hier). Im Jahr 2016 betrug der Umsatz 766 Millionen Euro.
WAGO: Noch freie Ausbildungsplätze (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
WAGO: Noch freie Ausbildungsplätze (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
WAGO: Noch freie Ausbildungsplätze (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.