nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 08:44 Uhr
19.04.2018
Neues aus Bad Frankenhausen

Jugendweihebaum 2018 gepflanzt

Alle Mädchen und Jungen, die im April in Bad Frankenhausen die Jugendweihe erhalten, werden von der Ortsvereinigung für Jugendweihe zum Pflanzen eines Baumes eingeladen. Dazu diese Meldung...

In diesem Jahr fand diese Aktion nun schon zum 8. Mal statt. Es wurde ein Apfelbaum der Sorte "Jakob Fischer" gepflanzt, gespendet von Familie Pusch.

9 Jugendliche aus dem Kyffhäuser-Gymnasium waren stellvertretend für alle Jugendweihlinge dabei. Herr Schramm vom Stadtwerk hatte ein Pflanzloch vorbereitet und alle nötigen Zutaten mitgebracht. Herr Dr. Pusch fand erklärende Worte zum Baum, wie man richtig pflanzt und zur später geplanten Veredelung. Denn dieser Baum bildet die Unterlage für "Maibiers Parmäne", welche im nächsten Jahr aufgesetzt wird. Dies ist eine alte regionale Apfelsorte, die nur noch selten vorkommt.

Jugendweihebaum 2018 gepflanzt (Foto: Elke Elbern-Göbel)
Nach anfänglicher Zurückhaltung griffen Emma, Annouk, Sina, Desiree, Valerie, Frieda, Jannick, Jonas und Sebastian zu Spaten und Gießkanne und brachten mit fachmännischer Hilfe Ihren Baum in die Erde. An diesem fast sommerlichen Apriltag mochte man sich gern vorstellen, wie in einer ausladenden Baumkrone die saftigen, süß-säuerliche schmeckenden Äpfel wachsen.

Jugendweihebaum 2018 gepflanzt (Foto: Elke Elbern-Göbel)
Der Dank des Vereins geht an die Jugendlichen, an die Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der Stadtwerke, die unsere Baumaktionen immer sehr unterstützen, sowie ganz besonders an Familie Pusch für die wiederholte Baumspende!

Sabine Zeidler
im Namen der Ortsvereinigung für Jugendweihe Bad Frankenhausen e.V.

Fotos: Elke Elbern-Göbel
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

19.04.2018, 10.08 Uhr
muraschke | Baum ist Bestand
Man kann das Engagement von Dr. Pusch zum Erhalt (und Auffinden) alter Obstsorten nicht hoch genug bewerten ... und loben.
19.04.2018, 14.24 Uhr
Friedrich1. | Wenn man in Deutschland
Jemanden erklären sollte,
was ist ein Jugendweihebaum,mmhh.
Das würde er nicht verstehen?
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.