nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 17:33 Uhr
08.06.2018
Neues aus Bad Frankenhausen

Bienenschwarm in Esperstedt

Ein wilder Bienenschwarm verursacht meistens Aufregung dort, wo er sich plötzlich niederlässt.
Nicht so bei Kay Schröder auf der „Horse Power Ranch“ in Esperstedt. Er sah den Schwarm kommen und war bestens vorbereitet. Was da los war, hat kn erfahren...

Die Knirpse der Bienchengruppe der „Kindervilla“ Bad Frankenhausen waren mit dem Bus und dann per Pedes zu seiner Pferderanch unterwegs. Von der aufgeregten Bordercolliehündin Sally wurden wir freundlich begrüßt nachdem wir auf unserem Fußmarsch schon die kleinen Hengstfohlen beobachten konnten. Denen und ihren Müttern galt dann auch zuerst unser Besuch an der Koppel. Alle hätten die kleinen Fohlen am liebsten geknuddelt und gestreichelt.

Bienenschwarm in Esperstedt (Foto: Bienchen Kindervilla)
Doch die blieben vorsichtig und die Pferdemütter passten gut auf. Dann ging es zu den anderen Pferden. Kay Schröder erklärte den Bienchenkindern, wie alt sie waren, wo sie herkamen und was er mit ihnen in seinem Sport dem Westernreiten so macht. Dann bekamen die Pferde von den Knirpsen gesunde Leckerlie, nämlich Möhren. Viele Kinder legten die Möhren ohne Scheu auf ihre Hand und ließen die Pferde die Möhren fressen. Dann wurde es noch aufregender. Kay Schröder brachte die Fuchsstute „Schnappi“ zum Stallgebäude und Tante Anke erklärte, wie ein Pferd täglich geputzt wird. Ganz mutige Kinder durften dabei helfen.
Bienenschwarm in Esperstedt (Foto: Bienchen Kindervilla)
Bienenschwarm in Esperstedt (Foto: Bienchen Kindervilla)

Die Stute äppelte erst einmal fleißig zur Erheiterung der Kinder. Danach wurde „Schnappi“ gesattelt und auf den Außenreitplatz geführt. Hier durften Alle einmal aufsitzen und fühlen, wie gut es sich bei den ruhigen Bewegungen des Pferdes auf seinem Rücken sitzen lässt. Auch hier waren alle Kinder der Gruppe ganz mutig. In unmittelbarer Nähe der Pferde waren die Kinder sehr ruhig und diszipliniert. Doch nun ging es auf eine große Wiese zum Toben, Heuballen erklimmen, Hufeisen werfen und anderen Wettbewerben.

Natürlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Zum Mittag lieferte uns Kay Schröder leckere Pizza mit dem Traktor. Nachdem alle gestärkt waren wurde noch ein wenig getobt und dann mussten wir uns auch schon wieder verabschieden. Da hatte Kay noch eine extra Überraschung für uns parat. Mit dem Quad transportierte er uns von der Wiese wieder bis zum Ausgangstor. Dort verabschiedeten wir uns und bedankten uns ganz herzlich für diesen aufregenden, lehrreichen und interessanten Tag.

Bienenschwarm in Esperstedt (Foto: Bienchen Kindervilla)
An dieser Stelle möchten wir nochmals Kay Schröder von der „Horse Power Ranch“ sowie Tante Anke für diesen wunderschönen Tag danken aber auch den Muttis, die mit ihren Spenden die Busfahrt, das Mittagessen und das Eis finanzierten. So wurde die Gruppenkasse doch sehr geschont.

Elke Pfeiffer, Marion Haas und die Bienchen der „Kindervilla“
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.