nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 18:26 Uhr
08.06.2018
Kulturszene aktuell

Eszter Szedmák und János Mátyás Stark im Konzert

Noten mit Dip präsentiert BACH PUR mit Eszter Szedmák und János Mátyás Stark, Dazu diese Meldung aus der Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen...

Jede Menge Johann Sebastian Bach gibt es bei der Sonntagsmatinee der Thüringer Landesmusikakademie am 17. Juni 2018 um 11 Uhr im Marstall zu hören. „BACH PUR“ lautet das Motto, unter dem Eszter Szedmák (Cembalo) und János Mátyás Stark (Violine) verschiedene Werke des Barock-Komponisten präsentieren.

Eszter Szedmák ist seit 2016 Studentin an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar bei Prof. Bernhard Klapprott. In den vergangenen zehn Jahren hat sie bei vielen nationalen und internationalen Klavier- und Orgelwettbewerben vordere Plätze errungen, darunter den ersten Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb Herford 2016. Sie besuchte zahlreiche Meisterkurse in Ungarn und Deutschland.
Eszter Szedmák und János Mátyás Stark (Foto: Thüringer Landesmusikakademie)
Eszter Szedmák und János Mátyás Stark (Foto: Thüringer Landesmusikakademie)

János Mátyás Stark studierte Violine an der Franz Liszt Musikakademie in Budapest und ist seit 2016 Student an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT in Weimar. In zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben erreichte er vordere Platzierungen. Stark konzertierte in bedeutenden Konzertsälen in vielen europäischen Ländern und trat als Solist sowie Kammermusiker bei zahlreichen Festivals in Deutschland und Spanien auf.

Der Eintritt zum Konzert inklusive Buffet kostet 22 , Kinder bis 14 Jahre 20 und Kinder bis 7 Jahre sind frei. Kartenreservierungen sind bis Freitag, 15. Juni, unter der Telefonnummer 03632/666 280 und unter info@landesmusikakademie-sondershausen.de möglich.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.