nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 18:18 Uhr
11.06.2018
Meldungen aus der Region

89.0 RTL verliert die „0“ aus seinem Logo

#missingtype Kampagne soll 100.000 neue Blutspender aktivieren. Dazu erreichte uns diese Meldung...

Diesen Donnerstag, 14. Juni ist Weltblutspendetag. Passend dazu ruft das Deutsche Rote Kreuz (DRK) zur bundesweiten #missingtype-Kampagne auf, an dem sich auch 89.0 RTL beteiligt. Mit dem Weglassen der vom Blutgruppensystem (AB0) abgeleiteten Buchstaben A, B, O sowie der Ziffer Null macht 89.0 RTL auf das Fehlen dieser täglich benötigten Blutgruppen aufmerksam. So verschwindet beispielsweise am 14. und 15. Juni die Null im 89.0 RTL-Logo („89. RTL“) auf der gesamten Senderwebseite sowie die Buchstaben A, B und O im dazugehörigen Online-Beitrag. Ein skurriler Hingucker, der dazu verleiten soll, sich über den Hintergrund dieser Aktion zu informieren und sich so auf charmante Weise mit dem Thema Blutspenden auseinanderzusetzen.

Neben dem visuellen Weglassen von A, B und O wird 89.0 RTL auch akustisch Aufmerksamkeit erzeugen. Im eigens kreierten Radiospot lässt der Sender die Null in seiner Markennennung auspiepsen und weist so originell auf diese Aktion hin. Ziel der bundesweiten #missingtype-Kampagne ist es, 100.000 neue aktive Blutspender zu gewinnen, um die zukünftige Blutversorgung sicherzustellen.

Als gutes Beispiel geht 89.0 RTL Morningshow-Moderator BigNick voran: „Ich selbst spende seit Jahren regelmäßig Blut, weil ich weiß, wie wichtig das ist. Deshalb haben wir mit dem DRK auch schon mehrere gemeinsame Aktionen erfolgreich umgesetzt und sind natürlich auch gern bei der neuen #missingtype-Kampagne dabei.“
89.0 RTL verliert die „0“ aus seinem Logo (Foto: 89.0 RTL)
89.0 RTL verliert die „0“ aus seinem Logo (Foto: 89.0 RTL)

Im vergangenen Jahr spendeten BigNick und seine 89.0 RTL Kollegen u.a. live im Programm das lebensnotwendige Exil und motivierten damit viele der jungen Hörer, es ihnen gleich zu tun.

„Es gibt viele Menschen, die schon mal darüber nachgedacht haben, spenden zu gehen, aber nicht wissen, wie das abläuft und sich deshalb nicht so recht trauen. Wir wollen die Hemmschwelle abbauen. Das geht natürlich am besten, wenn wir selbst als Vorbild agieren und zeigen, wie es hinter den Kulissen aussieht“, erzählt der Morgenshow-Moderator. „Mich freut es sehr, dass viele unserer Hörer dadurch entweder zum ersten Mal oder wieder regelmäßiger zur Blutspende gehen. Deshalb beteiligen wir uns auch sehr gern an der aktuellen DRK-Kampagne und hoffen, damit noch mehr Hörer überzeugen zu können.“

Die Umsetzung der #missingtype-Kampagne ist ab 14. Juni auf www.89.0rtl.de zu sehen und im Radioprogramm von 89.0 RTL zu hören.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.