nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 21:40 Uhr
08.08.2018
Meldung aus dem Landratsamt

Ein exzellenter Schulneubau

Bevor am späten Nachmittag mit einem Lehrerempfang der Schulneubau der Grundschule und der Gemeinschaftsschule „Friedrich von Hardenberg“ in Greußen begann, hatte kn die Gelegenheit den Schulneubau zu besichtigen...

Auch wenn es von weitem nicht so aussieht, es wird noch kräftig an den Außenanlagen gebaut, ist der eigentliche Schulneubau komplett fertig und wird am Samstag mit den Schuleinführungen in der Grundschule in die Nutzung gegen.

Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Die Gesamtausgaben belaufen sich auf rund 14,050 Millionen Euro und davon stammen fünf Millionen Euro aus Fördermitteln des Freistaates Thüringen.

Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Beim Rundgang durch den Neubau wurde kn von Verwaltungsleiter Dr. Heinz-Ulrich Thiele begleitet, der auch weiterer Informationen gab. Hier sind wir im Chemiefachraum der Gemeinschaftsschule an einer Einhausung aus Glas, um bei Experimenten die Schüler nicht zu gefährden. Wir wollten keinen Luxustempel bauen, so Dr. Thiele, aber bei der Funktionalität wollten wir keine Abstriche machen.

So wurden bei der Bestuhlung auch noch "altes Material" aus der mittlerer weile abgerissenen Schule als Mobiliar übernommen. Und auch das die Außenanlagen noch nicht fertig sind hatte seinen Grund. Der Abriss der alten Schule konnte erst nach Abschluss des Schuljahres erfolgen. Auf diesem Gelände werden ja aber die Außenanlagen des Schulneubaus erreichtet.
Auch Naturschutzbelange galt es zu beachten. So wurden zum Beispiel Wildbienen erfolgreich umgesiedelt.

Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Interessant diese Treppe, denn der linke Teil wurde als Sitztreppe eingerichtet.

Das Bauvorhaben umfasste verschiedene Maßnahmen:
- Neubau eines Schulgebäudes der TGS Greußen
- Errichtung einer Außenanlage (Sport- sowie Erholungsflächen) - wäre 3. Bauabschnitt endfertig Ende September 2018
- Abbruch des alten Schulgebäudes
Das Schulgebäude umfasst 3.564 m2 Nutzfläche und die integrierte Sporthalle 567 m2 Nutzfläche. In der Sporthalle lagerten heute noch einige Möbel, die wegen des Wasserschadens, kn berichtete, ausgelagert werden mussten.

Im ersten Bild der Bildergalerie ist der "Übeltäter zu sehen", der für den Wasserschaden verantwortlich war. Hier war ein Ventil defekt und das Wasser lief in den Fußboden und nur durch die aufsteigende Nässe in den Wänden wurde der Schaden bemerkt. Teils wurde der Fußboden erneuert.

Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Im Untergeschoss wurde ein Teil der nassen Wände entfernt. Hier werden wir nicht während des Schulbetriebs die Restarbeiten ausführen lassen, so Dr. Thiele, das wird in den Herbstferien erledigt.

Neben den Unterrichtsräumen gibt es auch Differenzierungsräume, in denen Schüler gesondert angeleitet werden können.

Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Neu auch das Amokwarnsystem, bei denen die Schulklasse nach Auslösung eines Alarms von innen verriegelt werden können.

Aber auch "Altes" wurde übernommen. Auf Wunsch der Lehrer wurden auch naben der elektronischen Wandtafel (Smartboard) auch die gute alte Wandtafel gewünscht und auch so mancher Polylux wurde übernommen.

Die bisherige Turnhalle der alten Schule letztes Bild in der Bildergalerie gehört nicht mehr zur neuen Schule (eigene Sporthalle), sondern wird von der Stadt Greußen als zusätzliche Turnhalle genutzt.

Vom Lehrerempfang berichtet kn gesondert.
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Ein exzellenter Schulneubau (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.