nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 22:57 Uhr
08.08.2018
Hier wurde großartiges geleistet

Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben

Am späten Nachmittag erfolgte in Greußen die Übergabe Thüringer Gemeinschaftsschule (TGS) bei einem Lehrerempfang in Greußen. Das ist der erste übergebene Schulneubau im Rahmen der letzten Schulnetzplanung im Kyffhäuserkreis, denen noch zwei folgen werden...

Am heutigen Mittwoch fand die feierliche Übergabe Gemeinschaftsschule in Greußen statt.

Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Neben Thüringens Bauministerin Birgit Keller (Die Linke) und Bauherrin Landrätin Antje Hochwind (SPD) war die Liste der teilnehmenen Gäste lang. Da muss heute kn mal auf die Vornamen und Parteizugehörigkeit verzichten, um sich nicht die Finger wund zu Tippen. Anwesend waren unter anderem die Bundestagsmitglieder Steinke und Grund, die Landtagsmitglieder Marx, Pfefferlein und Martin-Gehl, Greußens Bürgermeister Hartnauer, viele Kreistagsmitglieder und Vorsitzende von Kreistagesausschüssen, Stadtratsmitglieder Greußen und der Leiter des Nordthüringer Schulamts, Dr. Althaus.

Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Der Spatenstich für größten Eigenbau des Kyffhäuserkreises fand am 13. März 2017 statt und ist ein realisierter Neubau im Rahmen der beschlossenen Schulnetzplanung 2013-2018. Die weiteren beiden Neubauten sind in Sondershausen (Franzbergschule Übergabe morgen) und das Gymnasium Bad Frankenhausen im nächsten Frühjahr.

Insgesamt 50 Millionen Euro wird der Landkreis im Zeitraum der Schulnetzplanung in Neubau und Renovierung der Schulen stecken, so Landrätin Hochwind.

Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Anläßlich der Übergabe des Schulneubaus, erhielten die beiden Schulleiter (Kerstin Gast - Grundschule) und Jürgen Ludwig (TGS) ein Bild des Malers Hans-Joachim Tempel aus der Hand von Landrätin Hochwind (re.). Statt des symbolischen Schlüssels, gab es dieses Bild.

Wie sehen die künftigen Schülerzahlen aus? In der TGS werden 519 Schülerinnen und Schüler lernen und in der Grundschule (GS) 195 Schülerinnen und Schüler.
Die Anzahl der Klassen betragen in der TGS 23 und in der GS 9 Klassen.
Das Raumprogramm (Neubau + Herrenstraße) geht von einer Beschulung von bis zu ca. 720 Schülern aus.
Mehr Informationen zum Schulneubau gibt es hier:
Ein exzellenter Schulneubau

Der Dank der Landrätin galt allen, die den Bau der Schule unterstützten, so Kreistagsmitglieder, der Stadt Greußen, dem Land Thüringen und den bauausführenden Firmen, deren Vertreter am Empfang teilnahmen. Hier wurde großartiges geleistet, so Hochwind.
Hochwind betonte, wir wollen ein moderner Bildungsstandort sein.

Bei den 14,050 Millionen Euro sind wir im Kosten und Planungszeitraum geblieben. Samstag wird hier die Schuleinführung sein und am Montag wird es durch die Landrätin eine Schülerbegrüßung geben.
Zum Schulstandort Herrenstraße in Greußen sagte sie, hier wurden ebenfalls Sanierungsarbeiten durchgeführt.

Thüringens Bauministerin Birgit Keller hatte bereits vorab eine Pressemeldung zum Schulneubau in Greußen herausgebracht:
Fertigstellung eines Schulneubaus

Greußens Bürgermeister René Hartnauer (SPD) bezeichnete den Schulneubau als Leuchtturm-Schule. Es sei einen lohnende Investition und freute sich, dass es für den Bau einer Bushaltestelle vor dem Schulneubau Fördermittel vom Land gab.

Die beiden Schulleiter (Kerstin Gast - Grundschule) und Jürgen Ludwig (TGS) dankten ebenfalls für die S dieses großartigen Baus und freuten sich, dass es dabei auch keinen Unfall gab, sieht man mal von dem Wasserschaden wegen eines defekten Ventils ab.
Beide betonten, man sei sehr zufrieden, weil die vielen Wünsche der Lehrerschaft weitgehend berücksichtigt wurden.

Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Einen besonderen Ehrengast hatte man beim Lehrerempfang dabei, Nadine Kleinert, die eine olympische Silbermedaille (2004 in Athen) und fünf Weltmeisterschafts-Medaillen gewonnen hat. 2012 wurde sie Europameisterin im Kugelstoßen.
Nadine Kleinert, die seit zwei Jahren im Kyffhäuserkreis lebt, genauer gesagt in Badra, konnte für Aktionen mit Kindern gewonnen werden. Mehr dazu in einem gesonderten Bericht.

Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Der Leiter des Zentralamtes des Kyffhäuserkreis, Volker Stietzel, war nicht nur maßgeblich bei der Realisierung des Schulneubaus verantwortlich (ihm und seinem Team dankte die Landrätin), sondern war auch gestern der Moderator der Veranstaltung.

Für den kulturellen Teil konnte er Lisa Schäfer mit ihrem Saxophon gewinnen. Schäfer hat bis vor kurzem hier in Greußen gelebt und war auch hier zur Schule gegangen. Jetzt lebt sie in Seehausen.
Kein unbekannter Künstler im Kreis ist Matthias Schmidt, besser bekannt als "Schmitters". Den Auftritt bekam kn nicht mehr mit, weil bereits in anderer Termin rief, deshalb gibt es hier eine Konserve.
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Gemeinschaftsschule in Greußen übergeben (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.