nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 09:32 Uhr
09.09.2018
Kulturszene aktuell

Futter streng vertraulich

Bei dem Futter, was gestern im ehemaligen "Ochsenstall" von Klostergut Mönchpfiffel geboten wurde ging es nicht ums Fressen und es war einfach köstlich. Auch kn war bei der 15. Auflage von "Hör mal im Denkmal dabei"...

Man erwartet es nicht anders, aber auch gestern war es wieder voll im "Ochsenstall". Zu Gast hatte man den Kabarettisten Philipp Weber.

Futter streng vertraulich (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Anlässlich des Tages des Offenen Denkmals präsentierte die Kyffhäusersparkasse zusammen mit der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und der Sparkassen-Museumsstiftung diese Veranstaltung, die eigentlich immer der Auftakt im Kreis für den Tag des offenen Denkmals ist.

Futter streng vertraulich (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Carina von Jagemann vom Klostergut Mönchpfiffel begrüßte zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden der Kyffhäusersparkasse Markus Biere die Gäste bei dieser Veranstaltung. Unter den Gästen und immer wieder gern hier, Dr. Michael Grisko von Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Futter streng vertraulich (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Philipp Weber bot einen sehr vergnüglichen Abend rund ums Essen. Er nahm nicht nur die Essgewohnheiten der Leute aufs Korn, sondern auch und besonders die Indstrie und die vielen Gesundheitsberatr, die uns Bürgern weis machen wollen was gesund ist. Oder haben Sie schon mal etwas von dem cholesterinfreien Wasser gehört, dass in Amerika verkauft wird?

Besonders amüsant seine Slow-Food-Party, bei der er Freunde eingeladen hatte. Jeder hatte seine eigene Unpasslichkeit, weil er dies oder jenes nicht vertrug. Im Endeffekt landete man nur noch beim Schnaps, weil alles andere nicht vertragen wurde. Habe selten so viel gelacht, und kn war damit nicht allein im Ochsenstall.

Und wie die menschlichen Schwächen aufs Korn genommen wurden. Pupsie, Pupsie, sprich durch die Hose atmen. Die vielen Gags konnte man sich gar nicht merken. Und auch die Politiker bekamen ihr Fett weg, so Seehofer und Trump.

Futter streng vertraulich (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Zum Abschluß gab es noch ein Foto mit den Organisatoren so mit Vorstandsmitglied René Leipnitz. Natürlich gab es wieder vom Klostergut eine Aufmerksamkeit mit den Produkten.
In der Pause wurde übrigens ein neues Produkt vom Klostergut angeboten. Rhabarber-Secco. Seht lecker, wie kn feststellen musste. Und erinnert sei an den heutigen Markt im Klostergut.

Es war ein lohnenswerter Abend und man darf gespannt sein, was zum 16. Mal geboten wird.
Futter streng vertraulich (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Futter streng vertraulich (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Futter streng vertraulich (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Futter streng vertraulich (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Futter streng vertraulich (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Futter streng vertraulich (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Futter streng vertraulich (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Futter streng vertraulich (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Futter streng vertraulich (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Futter streng vertraulich (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Futter streng vertraulich (Foto: Klostergut)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.