nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 09:11 Uhr
12.09.2018
Angemerkt

Vielen Dank für die Einladung, Herr Steinmeier

Das jüngste Open-Air-Spektakel ging Anfang September in Chemnitz über eine große Bühne. 65.000 Menschen konnten kostenlos daran teilhaben. Gute Musik soll zu hören gewesen sein und echt coole Texte, zum Beispiel über eine Journalistenfresse...

Screenshot (Foto: privat)
Zugegeben - ich gehöre musikalisch nicht zum Bildungsbürgertum. Ich mag die 70er und ein Stück auch das darauffolgende Jahrzehnt. Ich mag Bob Dylon, Janis Joplin, Jefferson Airplane oder Joan Baez und alles, was zu dieser Zeit Hardrock spielte und heute immer noch spielt.

Ich höre mir auch die "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgskij an, jedoch in der Fassung von Emerson, Lake & Palmer. Oder die Bachsche Toccata in der Variation von Elektra. Und ich stehe heute noch jeder Musik aufgeschlossen gegenüber, die nicht nur aus dem Computer kommt, sondern handgemacht ist.

Musik ist Kunst und darüber lässt sich trefflich streiten. Auch über die Texte, so sie denn verstanden werden. Allerdings sind einige lyrische Ergüsse, die just zum Open-Air-Konzert in Chemnitz zu hören waren, schon sehr grenzwertig. Zum Beispiel von der Band K.I.Z, die auch ihren Song "Ein Affe und ein Pferd" zu Gehör brachte. Und das die Mehrheit der 65.000 Zuhörer, die der Einladung des Bundespräsidenten gefolgt waren, frenetisch "abgingen" bei Textzeilen wie: "Ich ramm' die Messerklinge in die Journalistenfresse." Oder: Trete deiner Frau in den Bauch, fresse die Fehlgeburt", macht mich im Nachhinein schon ein wenig fassungslos.

Noch ein poetisches Bonbon in Richtung der ehemaligen Tagesschau-Sprecherin Eva Herrman gefällig? "Und ich gebe ihr von hinten wie ein Staffelläufer, ich fick sie grün und blau wie mein kunterbuntes Haus..."

Da passt doch irgendetwas nicht zusammen... (Foto: privat)
Ob das ein Zeugnis einer bunten und weltoffenen Gesellschaft sein soll, wage ich zu bezweifeln. Irgendwo hört auch Kunst auf. Vor allem dort, wo sie als Anleitung für eigenes Handeln verstanden werden könnte. Über die Texte einer Band, die irgendwas mit Fischfilet zu tun hat, soll dieser Stelle nicht auch noch geschrieben werden.

In unserem toleranten Land kann das Messer - lyrisch verpackt - durchaus in die Journalistenfresse gesteckt und kann eine Frau grün und blau gefickt werden - aber das zu dieser Darbietung führende Politiker und Repräsentanten unseres Landes aufrufen und einladen, das raubt mir dann doch schon den Atem und bringt mich weit weg von Begriffen wie Toleranz und Menschlichkeit.
Peter-Stefan Greiner
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

12.09.2018, 11.04 Uhr
Alanin | Alles falsch verstanden...
...haben Sie Herr Greiner. Genauso wie ich, als ich diese Texte monierte. Sei nämlich alles nur Satire und man wäre einfach nicht in der Lage das zu begreifen...

Aber offensichtlich ist es vollkommen OK bei einem Konzert gegen Gewalt eine halbe Stunde nichts anderes ins Mikrofon zu brüllen als... Gewalt... Aber vielleicht gehören wir einer Gruppe von Menschen an, die das einfach nicht versteht...
12.09.2018, 11.39 Uhr
Dixon | Integration ist schon was feines!
Songtext Auszüge vom Festival! #Wirsindmehr
---------------------
Die halbe Schule war querschnittsgelähmt von meinen Nackenklatscher...
Meine Hausaufgaben mussten irgendwelche deutsche Spasten machen...

Trete deiner Frau in den Bauch, fresse die Fehlgeburt. Für meine Taten wer ich wiedergeboren...

Ist eine Frau nicht nackt, dann beschmeis ich sie mit Scheine,
Macht sie sich dann nackt, dann beschmeis ich sie mit Steine....

Die Missgeburt vom Jugendamt wird sich eine Kugel fangen

In der Schule hatte ich eine eins im Tiere quäl'n
-----------------------

Ich liebe euren kranken Multikulti Wahnsinn! Einfach nur geistiger Dünnschiss, doch erfreue ich mich über euren Untergang!
12.09.2018, 11.59 Uhr
Bodo Schwarzberg | Steinmeier nicht verantwortlich
Ich finde die Überschrift nicht ganz passend. Steinmeier wusste sicher nichts von den aggressiven Texten, die natürlich scharf zu kritisieren sind.

Zwar hat sich die Presse großenteils nicht wirklich mit Ruhm bekleckert bezüglich der Flüchtlingskrise, andererseits sollte sie von rechts und links stets sachlich kritisiert werden.

Sie bietet aggressiver Rhetorik auf beiden Seiten allerdings oft den "nötigen" Brandbeschleuniger, etwa, wenn besorgte Bürger mit Neonazis in einen Topf gesteckt werden.

Eine Versachlichung in der aufgeheizten Stimmung täte bitter not. So sollten sich Pressevertreter mit allen Kritikern an einen Tisch setzen und Meinungen austauschen. Das würde zu der von Greiner gelobten Demokratie am besten passen.
12.09.2018, 12.17 Uhr
Overhead | Siehe an
Da zu sagen die Elitepolitiker/Innen nichts. Kein Kommentar. Aber was will man auch von Leuten verlangen die laut auf der Straße herum krakeelen „Deutschland verrecke.“ Wenn ich dann noch höre, dass ist doch alles nicht so gemeint. Hebt aber jemand die Hand, wird ihm gleich ein Hitlergruß angedichtet. Bin ich nun ein Nazi?????
12.09.2018, 12.17 Uhr
tannhäuser | Natürlich konnte Steinmeier nichts wissen...
...und Merkel ebensowenig, dass unter herzlich hereingewunkenen und beklatschen Fremden auch Terroristen und andere Verbrecher sein könnten.

Die meisten Knackis im Gefängnis sind ja nach eigener Auffassung auch unschuldig und wollten nur Ihre Ehre verteidigen oder sich nehmen, was Ihnen nicht gehört.

Man hat sie ja eingeladen, da gehören der Inhalt des Kühlschranks, Brieftasche, Ehefrau und Töchter des Gastgebers gefälligst dem dauerbleibenden Besucher.

Die Böhsen Onkelz wurden im Musik-TV wegen weniger krasser Texten sabotiert, angefeindet und reagierten mit "Keine Amnestie für MTV."

Hoffentlich merken sich immer mehr Konsumenten, dass in Chemnitz nicht nur Musiker, sondern auch üble Hetzer und Gewaltverherrlicher auf der Bühne nicht sangen, sondern so schrecklich plärrten, dass Herrn Greiners liebste Musikgenies in den Gräbern rotieren, sollten Sie schon gestorben sein.
12.09.2018, 12.17 Uhr
Andreas Dittmar | schon abartig
Den Schuh wird sich Herr Steinmeier anziehen müssen. Das Konzert war "die Reaktion der Vernunft" auf den Mord an einem Chemnitzer Bürger.
12.09.2018, 12.51 Uhr
h3631 | Ohne Worte
Da kann man nur abartig dazu sagen.
Und zu sowas wird eingeladen.
12.09.2018, 13.00 Uhr
Alanin | und unser...
Bundespräsident macht lauthals Werbung dafür. Man sollte schon wissen was man da bewirbt. Und da kann er sich nicht mit Unwissenheit rausreden. Zumal diese 'Ausrede' auch bei keinem anderen zählt...
12.09.2018, 13.43 Uhr
Blueman
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht mehr zum Thema des Beitrages
12.09.2018, 14.19 Uhr
Dixon | Ach
Der/Die Blueman hatte bestimmt was zum Thema zu sagen ;)

Feine Sahne Fischfilet!
----------
Heute wird geteilt was das Zeug hält
Deutschland ist scheiße, Deutschland ist Dreck!
Gib mir ein "like" gegen Deutschland
Deutschland ist scheiße, Deutschland ist Dreck!
Günther ist scheiße, Günther ist Dreck!

Lieber Hartz 4 beziehn, im Bett bis um 4 liegen,
Bier trinken, Weed dealen, Speed ziehn,
Als Geld im Staatdienst verdien

Zieh lieber eine Line Zement als Down zu sein mit Rainer Wendt
Ich mach mich warm weil der Dunkelheitseinbruch sich nähert
Die nächste Bullenwache ist nur einen Steinwurf entfernt


Die Bullenhelme, die sollen fliegen
Eure Knüppel kriegt ihr in die Fresse rein!
Und danach schicken wir euch dann nach Bayern

usw. usw.

Willkommen im dümmsten Land der Welt. Nur hier kannst du gegen dein eigenes Volk hetzen ohne bestraft zu werden, wo es sogar noch Applaus aus hohen Ebenen gibt.
12.09.2018, 15.13 Uhr
Paulinchen | Mein erster Urlaub nach der Wende...
....führte mich an den Königssee bei Berchtesgaden. Vom Parkplatz aus führte uns der Fußweg vorbei an vielen kleinen Marktständen, welche alles anboten, was der Mensch eigentlich nicht braucht.

Doch dann - HALT - was musste ich da bei einem Buchhändler in der Auslage sehen? "Das Leben des Adolf Hitler", "Das Leben der Eva Braun", "Der Reichsmarschall Hermann Göring- Kreta, Sieg der Kühnsten" (mein Vater wurde über Kreta abgeschossen)...es gab noch viele andere Bücher über die Gefolgsgenossen des A.H. . Mir wurde schlecht, wo bin ich hier gelandet, fragte ich mich. In diesem Staat ist es möglich, dass ein Buchverlag, das Buch des A.H. "Mein Kampf" in Kommentarform neu auflegen darf. (so geschehen vor ca. 8 Jahren.) Aus meiner Sicht eine Schande! Jetzt - wo offensichtlich diese Saat aufgegangen ist, wird der Staat BRD munter und will alle die verurteilen, die ihren rechten Arm zum Hitlergruß ausstrecken. (was ich auch streng verurteile) Hallo, aber erst verkauft man die Bedienungsanleitung des Dritten Reichs und nun stellt man fest, es war vielleicht doch falsch? Da kommen bei mir Erinnerungen der jüngsten Zeit hoch:
Auch ich bin dem Staat BRD auf den Leim gegangen, als ich auf Grund der gigantischen Werbung für ein Dieselauto der EURO 5, ein solches gekauft habe. In meinen Fahrzeugpapieren steht nichts von einer befristeten oder eingeschränkten Nutzung! Jetzt kommt der Staat um die Ecke und will mich zwangsenteignen. Was ist das für ein Staat, bzw. wer sind seine Regierenden? Alles nur Laienkünstler oder was?

Bis gestern hieß es z. B. , Afrika ist einer der ärmsten Kontinente. Dort gibt es faktisch nichts, was funktioniert. Aber seit heute Morgen wissen wir es besser. Unsere Kanzlerin spricht über afrikanische Länder mit einer sehr gut funktionierenden Infrastruktur, über Länder mit einer aufstrebenden Wirtschaft. Aber weshalb kommen denn dann die Menschen hier her zu uns, Frau Merkel? Diese Zwischenfrage ließ die Kanzlerin nicht zu. Nach der Rede der Kanzlerin des FDP- Chefs habe ich dann den Kasten ausgemacht, weil dann die Frau mit den mehreren Zungen ans Rednerpult ging. (Nahles) Liebe Leser dieser Zeitung, mein Fazit über die derzeitige Bundesregierung ist leider negativ ausgefallen. Dieser Clan beschäftigt und beleidigt sich gegenwärtig nur sich selbst. Vor dem Bundestagsgebäude steht "ein hungriges Volk", darinnen sitzen ca. 800 Köche, welche nicht in der Lage sind, für dieses Volk eine genießbare (!) Suppe zu kochen! Man könnte auch sagen: "Wann geht in diesem Tollhaus endlich das Licht aus, denn sie wissen nicht, was sie tun!" Außer das Volk zu beschimpfen, wenn es seine Probleme auf die Straße bringt. Aber auf die Fragen und Probleme der Bevölkerung haben sie keine vernünftigen und qualifizierte Antworten, weil sie auf beiden Ohren taub sind.

Taub werden demnächst die Bewohner der Stadt Idlib (Syrien), wenn die "Tornados" von Raketen- Ursel ihre Bomben über (nur) strategisch wichtige Punkte abwerfen. Mal noch zum Schluss. Der Regierungschef von Afghanistan, gab in der letzten Woche der Zeitung mit den vier großen Buchstaben ein Interview.

https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/afghanistans-praesident-ihre-kinder-werden-nicht-kaempfen-57088768.bild.html

Hier deshalb meine Fragen an die Gegner der Abschiebungen nach Afghanistan: "Weshalb sollen wir die illegalen afhgan. Flüchtlinge nicht täglich nach Hause schicken?" Das Land ist auf einem guten Weg! Waren die Gegner denn schon alle mal dort? Unsere Regierenden laufen Tag ein, Tag aus offensichtlich nur im Kreis. Laufen sie dabei auch wirklich rund?
12.09.2018, 15.26 Uhr
Psychoanalytiker | Brandbeschleuniger und Konzerte @Bodo Schwarzenberg
Wenn irgendwo in Deutschland bekannte Gruppen auftreten, dann müssen deren Fans oft tief in die Tasche greifen und viel Geld bezahlen. Allein ein Konzert der Toten Hosen kostet zwischen 25 und 110 Euro. Dass die Fans bei einem kostenlosen Konzert zuhauf anreisen, dürfte selbst dem Letzten völlig klar sein. Die Fans kommen in erster Linie nicht wegen politischen Aussagen, sondern sie wollen "Ihre Bands" kostenlos erleben. Daher halte zumindest ich die Zahl der "Protestler" mehr als fragwürdig und die mediale Nutzung der Besucherzahl als "Protest gegen Rechts" als bewußte Propaganda. Auch da hat sich die Presse, wie jetzt vermehrt, nicht mit Ruhm bekleckert.

@Bodo Schwarzenberg: Der Bundespräsident wußte also Ihrer Meinung nach nichts von den agressiven Texten der von ihm "beworbenen" Band. Tolle Einstellung Ihrerseits, es fehlt nur "der ARME Bundespräsident wusste nichts ..., er wurde (ja sicherlich nur) von seinen Mitarbeitern und Parteifreunden falsch informiert".

Wenn Sie ein konsequenter Mensch sein sollten, müssten Sie in einem neuen Kommentar Herrn Maaßen auch "in Schutz nehmen", denn der wusste ja, genau wie die Polizei, die Oberstaatsanwaltschaft und dem sächsischen Ministerpräsidenten "auch nichts" (von Hetzjagden).

Die Rhetorik der Medienvertreter ist dabei interessanter Weise einseitig nur gegen Herrn Maaßen gerichtet. Dass die anderen genannten Politik- und Behördenvertreter dies auch so sagten, ist gar kein Thema mehr. Herr Maaßen hat aber "sehr gewaltig" der Kanzlerin widersprochen, und das geht ja garnicht. Jemand, der Angela Merkels Aussage als falsch darstellt, sagt ja nicht die Wahrheit, SO will man den Präsidenten des Verfassungsschutzes darstellen.

Das nenne ich " mit zweierlei Maaßen" messen und ist einer der Brandbeschleuniger, die wir alle nicht wollen ...
12.09.2018, 15.35 Uhr
henry12
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
12.09.2018, 16.39 Uhr
Junggeselle | Lüge, Wahrheit
Was soll man noch glaube, Die Politiker/Innen der so genannten demokratischen Parteien verstricken sich immer mehr in ihren Lügen, sie versuchen zu vertuschen und bemerken nicht, dass sie beim Volk immer mehr an Ansehen verlieren.

Es könnte aber auch sein, sie wollen es nicht merken und drohen immer stärker mit der Nazikeule, oder? Sie bemerken nicht, dass sie das eigene Volk gegen sich aufhetzen. Sie benehmen sich wie.... Das überlasse ich ihnen darüber zu denken , wie sie wollen.
12.09.2018, 17.45 Uhr
Wolfi65 | Eben alles mehr Schein als Sein
Jetzt, nach fast 30 Jahren stolpert eine Nachkriegsdemokratie West, über das eigene Lügengeflecht.
Ich muss dabei zugeben, dass sich mein Mitleid in Grenzen hält.
Vielleicht muss der Bundestag bald umbenannt werden?
Zu wünschen wäre es.
12.09.2018, 19.32 Uhr
Psychoanalytiker | Die Lügenmedien
Viele der Medien werden seit 2015 von den Bürgern dieses Landes zunehmend als "Lügenpresse" wahrgenommen, empfunden und auch so bezeichnet. Auch mein Empfinden tendiert zunehmend in diese Richtung, erst recht, seit dem ich die Berichterstattung über die Geschehnisse in Chemnitz verfolgen "darf".

Wie war es nun in Chemnitz? Zunächst zeigten einige Fernsehsender eine Szene aus dieser Stadt, in der eine Person hinter einer anderen Person her rannte. Solche oder ähnliche Szenen sieht man ab und zu am Rande von Fußballspielen und diese würde ich nicht als "Hetzjagd" bezeichnen. Auch haben Medien solche Szenen bei Fußballspielen nie als "Hetzjagd" bezeichnet. Das Video aus Chemnitz wurde zudem aus der Perspektive des "Hinterherrennenden" und nicht seitlich, von oben oder von von vorne aufgenommen und dann ins Netz gestellt. Das alleine ist für mich schon sehr merkwürdig. Aber die Medien stürzten sich auf diese Szene, bezeichneten die Situation als "Hetzjagd" und hatten etwas "Sensationelles" zu berichten. Warum Angela Merkel und ihr Regierungssprecher Seibert, sowie diverse Politiker sich dieser Wortwahl annahmen, obwohl Polizei, Staatsanwaltschaft und CDU-Ministerpräsident dies bereits als "falsch" bezeichnet hatten, ist generell deren Geheimnis. Mein damaliges Gefühl war, dass die im Aufstieg befindliche AfD langsam zu gefährlich wird, sogar die CDU in Sachsen zu überholen scheint und nun "schlechtgeredet" werden soll. Und dann kommt auch noch der Präsident des Verfassungsschutzes und bezichtigt alle "Hetzjagd-Benenner" indirekt der Lüge. DAAAAS geht zu weit, das kann man sich nicht gefallen lassen. Jetzt muss man auf Herrn Maaßen "eindreschen", ihn zum Lügner stempeln. Seit etwa zwei Tagen berichten die "Hetzjagd-Benenner" fast nur noch darüber, warum und dass Maaßen weg muss. Da werden andere Journalisten, Politwissenschaftler und Politiker gesucht und so lange befragt, bis diese "ins Horn" der Sender stoßen oder "Ja und Amen" sagen. Man redet genau so und so lange wie im Falle eines Fußball-Trainers bis dieser dann doch entlassen wird.

Liebe Kommentatoren aus Nah und Fern, wie würdet Ihr denn diese gegenüber Herrn Maaßen geführte Medienschelte bezeichnen? Es ist natürlich alles eine Frage der Definition und der Interpretation. Ich habe mich jetzt für "H......." entschieden .....
12.09.2018, 20.50 Uhr
Joe 50 | Ein guter Lehrer,....
.. der von seinen Schülern bestimmt sehr geschätzt wird, ist offenbar Herr Schwarzberg. Für die Aussage "Nichts gewußt,auch keinen gefragt." gibts einfach eine Eins. So ist man die renitenten Schüler schnell los. Wenn dann ein guter Schüler dagegen aufmuckt, gibts für "Thema verfehlt" Schelte.
Da möchte man doch glatt nochmal Schüler sein. Wenn man denn ein grottenschlechter gewesen wäre.....
12.09.2018, 20.58 Uhr
tannhäuser | Verbale Hetzjagden...
...sind ein gängiges Mittel im absurderweise inzwischen aus früheren politischen Gegnern bestehenden Merkel-Regime.

Und ausser der AfD haben wir es im Bundes- und in Landtagen wieder mit Blockflöten zu tun, die Machtgeilheit und soziale Ignoranz vereint.

Wer dagegen anstänkert, soll mundtot und lächerlich gemacht werden oder wird staatsanwaltschaftlich verfolgt.

Einfach mal bei Sarrazin oder Pirincci nachfragen. Ulfkotte ist leider schon gestorben.
12.09.2018, 22.35 Uhr
Doerfler | Kunst & Krempel
Ja, Herr Greiner, ich bin musikalisch ziemlich nahe an Ihrem Musikgeschmack, aber scheinbar haben solche "Künstler" wie die oben zitierten heute dank einer übermächtigen Lobby das Recht ihre (m.E.) Volksverhetzung lauthals und schwachsinnig übersteuert an das "bunte" Publikum zu bringen...

Waren in den 60ern noch Musiktexte mit Aussagen wie "Won*t Get Fooled Again" oder noch besser "War is good for absolutely nothing" an der Tagesordnung sind mir die Toten Hosen (Ist der Name Programm?) nur mit solchen ausdrucksstarken & regimekritischen Texten wie "Eisgekühlter Bommerlunder" und "10 Kleine Jägermeister" in Erinnerung...
Und die oben zitierten Textpassagen haben mit Kunst absolut nichts mehr zu tun sondern zeigen nur den beschränkten Horizont ihrer Verfasser.
Bisweilen wünscht man sich für solche linksautonomen Idioten sowas wie einen Jugendwerkhof zurück, wo Ihnen die Grundlagen menschlichen Benehmens beigebogen würden.

Und zum Schluß hier nochmal der Link zum Nachdenken, Nachlesen, -hören über den von "F... - Uschi" in Betracht gezogenen deutschen Militäreinsatz in Syrien:
https://www.youtube.com/watch?v=mamYn7LI_lA
13.09.2018, 13.06 Uhr
Susanne Blau | Ach Herr Greiner
jede Zeit hat ihre Grenzüberschreitungen und Provokationen. Lesen Sie doch bitte die Vergewaltigungsfantasien des Herrn J.W.v.Goethe in seinem Gedicht Heideröschen .... auch nicht schön, aber schon Kulturgut.
13.09.2018, 13.56 Uhr
Paulinchen | @ Ach Susanne Blau...
...dann schieben sie diese Nachricht auch in die Schublade mit der Aufschrift "Kulturgut"?

https://www.t-online.de/tv/news/panorama/id_84440112/frauenleiche-in-hamm-gefunden.html

So ganz daneben liegen Sie mit diesem Begriff ja nicht, nur diese Art von Kultur gehört nicht zu uns nach Europa! Dann müßten wir doch auch die Gebrüder Grimm im Nachhinein noch verteufeln. Nur zwischen Phantasie und Wirklichkeit liegt für mich noch der gesunde Menschenverstand.
13.09.2018, 14.23 Uhr
tannhäuser | Ja, deutsches Kulturgut!
Und Goethe war auch nicht dafür bekannt, dass er auf seinen Reisen z. B. nach Italien Frauen vergewaltigt oder irgendwann jemanden abgestochen hat.

Keiner streitet ab, dass auch Deutsche Verbrechen begehen. Aber wenn sie das in Saudi-Arabien oder den USA machen, landen sie wie jeder dortige Einheimische in der Todeszelle!

Die Blauen Argumente werden immer abartiger. Goethes Vergewaltigungsfantasien? Was für ein Eigentor. Damals waren die Gebräuche, was das heiratsfähige Alter von Mädchen betrifft, genau auf dem heutigen Niveau Ihrer Klientel, Susanne Blau!

Beethoven und Schubert hatten Syphilis, also ist es normal, dass heute zuletzt eher seltene Krankheiten eingeschleppt werden?
13.09.2018, 15.01 Uhr
A. Wolf | rein nüchtern betrachtet
ist es doch ein gutes Zeichen, dass solche wirklich unappetitlichen Texte trotzdem ein vielfaches an Menschen hinter dem Ofen hervorlocken, als die "...Fans, Adolf Hitler Hooligans" und ihre Bürgersteigklatscher. Was wäre gewesen, wenn da richtig gute Musik gemacht worden wäre und wir, die ganzen linksgrünliberal versifften CDUSPDDGBler hingefahren wären? Da hätte Chemnitz Versorgungsprobleme bekommen. Da hätte die Überschrift heißen müssen: "Schlimmer als zu DDR Zeiten - danke Steinmeier". Gott sei dank hat Semino Rossi nicht gesungen, nicht auszudenken....
13.09.2018, 15.38 Uhr
Overhead | Susanne Blau
Müssen Sie jetzt schon Goethe heranziehen, um die Verbrechen der Migranten zu legalisieren? Oder wie wollen Sie Ihren Kommentar verstanden wissen?
13.09.2018, 15.56 Uhr
BigBen | "SPD"
Was höre ich da, Teile der „SPD“ wollen die Koalition aufkündigen, wenn Herr Maaßen sei Amt nicht abgibt? Ja was glaubt denn die „SPD“, dass sie bei Neuwahlen auch nur die geringste Chance hat? Die Leute schweben wirklich auf Wolke sieben, für den Wähler unerreichbar.
13.09.2018, 17.00 Uhr
Leo 1A5 | Da hat man ....
einen unparteiischen Amtsleiter der keiner Partei angehört so viel ich weis.
Der seine Einschätzung abgeben hat über das Video,die Quelle etc. die ich persönlich auch für objektiv halte und dann wird dieser noch attackiert und soll Platz machen für jemanden der ein passendes Parteibuch hat und das wiedergibt was Pipi Langstrumpf und ihre Freunde aus dem ,,Buntenhaus" hören wollen.

Wenn hier jemand zurück treten muss dann sind das Fr. Merkel,Fr. von der Leyen und Fr. Nahles und weitere und zwar wegen Unfähigkeit und Betrug am Volk sowie Verletzung ihrer Verantwortung dem deutschen Volke gegenüber und Unterstützung von Straftaten durch Unterlassen sowie Verletzung der Fürsorgepflicht der Bevölkerung gegenüber.
Leider ist Justitia blind. Ein weiterer Vorwurf wäre Förderung der Korruption und Amtsmissbrauch und demnächst kommt noch Verfolgung anders Denkender dazu über den Tatbestand der Steuerverschwendung reden wir gar nicht erst.


Wer fahrlässig das Leben seiner Bevölkerung riskiert und dieses ausbeuten lässt kann sich geschichtlich mit Hitler,Stalin und anderen Despoten in eine Reihe stellen.

Selbst ein Erich Honecker hat sich mehr um sein Volk gesorgt als unsere ,,gewählten Vertreter"von heute.
13.09.2018, 18.04 Uhr
Junggeselle | Das ich nicht lache
Die „SPD“ kündigt den Koalitionsvertrag auf. Nie im Leben, die sind doch froh, dass sie wieder mit an der Macht sind. Sie wissen doch sehr genau, bei Neuwahlen sind sie weg vom Fenster. Und das können sie nicht verkraften, sie pfeifen so schon aus den letzten Loch, oder? Die beiden Regierungsparteien wissen Genau bei Neuwahlen sind sie die Verlierer. Bayern zittert doch jetzt schon vor den Wahlen.
13.09.2018, 18.20 Uhr
Psychoanalytiker | BigBen hat leider Recht
Hans Georg Maaßen ist sicherlich kein SPD-Mitglied, sein Pech. Diese sich zunehmend selbst abschaffende Partei, an deren Spitze nur noch machthungrige "Politik-Traumtänzer" stehen, fordert die Ablösung dieses Behördenchefs und verbindet dessen Aussage "in Chemnitz gab es keine Hetzjagden" mit dem Weiterbestehen der Koalition. Jetzt frage ich mich, warum Herr Maaßen gehen soll, der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer aber nicht. Der hat immerhin das Gleiche gesagt! Hier wird mit zweierlei "Maaßen" gespielt, traurig und armselig!

Die SPD verhält sich mimosenhaft, scheint beleidigt und will ihre gegenteilige Aussage doch nur bestätigt wissen. Es ist ja peinlich, wenn der Chef des Geheimdienstes eine andere Aussage macht. Soetwas könnte ja Wählerstimmen kosten. Der Wähler ist aber nicht so dumm, wie die SPD glaubt und sie wird daher weiter Wähler verlieren. Ich gehöre auch dazu.

Ich schrieb an anderer Stelle, dass ich mich an die Ablösung von Fußball-Trainern erinnert fühle. Da "hetzt" man so lange, bis dieser geht oder er wird "rausgeschmissen". Die CDU/CSU hat bei Herrn Maaßen jetzt das Stadium "Er hat unser vollstes Vertrauen" erreicht. Im Fußball kommt danach immer der "Abgang". Ich möchte fast wetten, dass die Kanzlerin so an ihrem Posten hängt, dass Herr Maaßen sehr bald "freiwillig gegangen wird" ....
13.09.2018, 18.39 Uhr
Mueller13 | Auf in den Wahlkampf liebe SPD
-> mehr Familiennachzug
-> mehr Geld für die EU
-> Türkei retten
-> Gefährder im Land lassen
-> mehr "Gerechtigkeit"

Los gehts! die Themen sind gesetzt, die Kanzlerkandidatin ist vorhanden. Frau Nahles, wir freuen uns.
13.09.2018, 21.47 Uhr
Andreas Dittmar | Irre
Politische Kräfte die o.g. Konzert mit absolut fragwürdigen Liedtexten befürworten, haben schon lange Abschied genommen von den Menschen, der Demokratie und vor allem der Realität. Das ist einfach nur krank. So etwas als Antwort auf eine Messerstecherei mit tödlichem Ausgang stellt eine Verhöhnung der Opfer dar. Das hat noch nicht mal die SED, die ich ebenfalls zutiefst verachte, auf die Beine gestellt.
Die AfD-Fraktion hat ja gestern geschlossen die Sitzung im Bundestag verlassen. Die Verbalattacken von Schultz hat Gauland noch super gekontert. Den NSDAP-Vergleich seines Parteikollegen muss sich niemand antun. Das war die einzig richtige Reaktion auf diese Provokation unterhalb der Gürtellinie.
Ich stelle mir langsam ernsthaft die Frage nach dem geistigen Zustand mancher Politiker.
Der Leiter des Verfassungsschutz wagt sich ein Video in Frage zu stellen.

Quelle : Twitteracount Antifa-Zeckenbiss Inhaber unbekannt
Diese leute haben das Video nicht selbst aufgenommen sondern auch nur aus UNBEKANNTER Quelle.
Allein der gesunde Menschenverstand erfordert es schon wegen der Herkunft an der Aussagekraft zu zweifeln.
Nein man fordert Kraft der Wassersuppe Maaßens Rücktritt und zeitgleich die Beobachtung der AfD durch genau diese Behörde.
13.09.2018, 21.48 Uhr
Psychoanalytiker | @ Müller13 zu wenig Themen ...
Hallo Müller13, wie kommen Sie darauf, dass die Themen der SPD gesetzt sind? Sie vergaßen beispielsweise:

* Eigenen Mitgliedern und Wählern vorgaukeln, soziale Werte wiederzufinden zu wollen
* Die politische Gegnerin Angela Merkel zur Kanzlerin kühren
* eigenen Machterhalt und Diäten sichern
* Rentenanpassung an Westniveau verhindern
* Mietpreisbremse wirkungslos ändern
* Einwanderungsgesetz für Fachkräfte und Spezialisten, aber nicht für hilfsbedürftige Asylsuchende verabschieden
* Mit zweierlei Maß (Maaßen) messen ...

Dies sind nur ein paar wenige Themen, die ebenfalls die SPD nicht mehr wählbar macht.
Ich behaupte hier mal, dass die SPD bei der nächsten Bundestagswahl hinter der FDP, so bei etwa 4,9 Prozent ankommt. Na gut, wenn sich deren Mitglieder wieder von Pipi Nahles-Langstrumpf einlullen lassen, werden es vielleicht doch 9,9 Prozent....
14.09.2018, 06.33 Uhr
Alanin | Gestern auf Phoenix...
...kam eine sehr interessante Diskussionsrunde... Unter anderem fasste Robin Alexander (Die Welt) das ganze Dilemma der aktuellen politischen Lage sehr treffend zusammen.

Zum Einen ist es Bedenklich, wie schwach beispielsweise die SPD (die eigentliche Partei) geworden ist. Sie ist so schwach, dass die Jusos, also die Jugendorganisation der SPD, die Hauptpartei so dermaßen nach dem eigenen Wunsch vor sich her treiben kann. Zwar haben die Jusos schon zu Brandts Zeiten gegen die eigene Partei gewettert und fanden die nicht 'sozial' genug. Aber aktuell sei es wohl sehr bezeichnend für die eigentliche Schwäche der Hauptpartei und das ist besorgniserregend. Denn die Realpolitiker, also die, die sich nicht mit wunschgeträumten Luftschlössern abgeben, sondern sich an der Realität orientieren, verlieren immer mehr Macht in der eigenen Partei...

Zum Anderen verschwindet die SPD bzw. generell die Mitte immer weiter in der Bedeutungslosigkeit. Von der CDU, gerade aber auch Merkel, erfährt man keine klare Linie. Die SPD versucht durch irgendwelche Querschüsse von der eigentlichen Arbeit abzurücken. Klar kann man sich über Seehofer oder Maaßen aufregen. Aber es gibt keine Belege, weder für, noch gegen Hetzjagden. Aber vorsorglich soll schonmal der Präsident des Verfassungsschutzes seinen Hut nehmen. Und das nur weil er ausgesprochen hat, dass man bei dem Video vielleicht mal hinterfragen sollte und vorsichtig sein muss. Man sollte auch bedenken, dass man eine Quelle aus dem linksextremen Bereich hat. Ich würde gern den Aufschrei hören, wenn man sich auf eine Quelle aus dem rechtsextremen Bereich eingeschossen hätte und irgendwelche Sachen ungeprüft von dort verbreitet.

Zumindest verplempert die SPD und die Regierung aktuell ihre Zeit nicht mit dem Regieren, sondern dem sinnlosen Rumgeeier wegen irgendwelchen semantischen Oberflächlichkeiten. Die eigentlichen Probleme bleiben unbeachtet liegen.

Und dann gab es noch einen sehr interessanten Aspekt, den Robin Alexander ins Spiel brachte. Denn 2015 warnten unsere eigenen Sicherheitsdienste davor die Grenzöffnung zu betreiben und waren entsetzt, dass man unkontrolliert jeden ins Land lies. Die damaligen Verantwortlichen in den jeweiligen Behörden machten Termine im Kanzleramt und versuchten unsere Bundeskanzlerin davon zu unterrichten was passieren wird. Sie wurde explizit in die wöchentliche ND-Lage eingeladen, gewesen sei sie bis heute dort noch nicht gewesen.

Da wird davon geschwafelt, dass das Vertrauen in die Nachrichtendienste, insbesondere in den Verfassungsschutz, gestört sei. Klar, aber nicht erst seit Maaßen und dem Zeckenbiss-Video. Nein, da geht ein großer Riss durch das ganze Konstrukt und das schon seit mindestens 2015... Und das das irgendwann knallt ist klar...

Aber wir haben ja die SPD, die sich mit ihrer Profilierung immer weiter ins Abseits manövriert. Oder die CDU mit dem fehlenden Profil an sich...

Was ist das Ergebnis davon? Die politische Mitte wird immer weiter ausgedünnt. Dadurch gezwungen sich mit dem Rand abzugeben. Früher hat die CDU/CSU mal was verloren und die SPD dafür gewonnen, oder anders rum. Aber heute? Da verliert die CDU/CSU, aber die SPD ist noch mehr ein Verlierer und nimmt nicht die Verluste der CDU/CSU auf. Was ist die Konsequent daraus? Die Mitte mich sich mit dem Rand verbünden um überhaupt noch irgendwie regieren zu können... Laut angedacht, dass CDU/CSU mit den Grünen koalieren, oder mit den Linken. Dadurch verwässert die Mitte immer weiter und die Wähler werden immer weiter an den Rand gedrängt.

Das hat alles eine wirklich unschöne Entwicklung angenommen... Ob man da mal wieder raus kommt ist die große Frage...
14.09.2018, 09.22 Uhr
Leo 1A5 | der einzige
Weg das Vertrauen der Wähler zurück zugewinnen ist eine radikale Erneuerung der Parteispitzen und endlich mal Politik für das Volk machen und nicht nur für die Konzerne und die Oberschicht und eine klare Flüchtlingspolitik.

Wer hier her kommt hat sich anzupassen und an Gesetze zu halten und auch zu arbeiten wenn er hier bleiben möchte, Ende der Durchsage!

Sozialschmarotzer haben wir mehr als genug die sich pampern lassen auf Steuerzahlerkosten und Kriminelle brauchen wir auch keine weiteren.

Es muss doch in der CDU/CSU oder in der SPD auch noch vernünftige Leute geben denen ihre Partei am Herzen liegt und die das Problem erkennen.

Wenn sich die Politiker und die Oberschicht weiter nur bereichern auf Kosten des kleinen Mannes und ihm noch Nichtmal bei der Rente entgegenkommen dann wird es nur noch verfahrener .

Die die uns in diese Krise gesteuert haben (A.M,UvdL, etc.) müssen weg vom Steuer bevor der Bus den Abhang komplett runter fährt!

Die haben Führungsverantwortung aber denken nur an sich und ihre Karriere damit muss Schluss sein!
14.09.2018, 12.26 Uhr
Overhead | „SPD“
Vielleicht hofft ja die „SPD“ darauf, dass sie die Stimmen von den eingebürgerten Migranten, falls diese sich eindeutschen lassen, bekommen???
Es könnte aber auch sein, dass wir dann eine große Überraschung erleben und wir weiß Gott von wen regiert werden? Hauptsache die derzeitigen Politiker/Innen bekommen wieder einen Posten, oder was???????
14.09.2018, 19.52 Uhr
Psychoanalytiker | @ Overhead, ich glaube nicht ...
... dass Gott weiß, von wem wir zukünftig regiert werden. Die ihm besonders glauben müssten und dies mittels "C" im Parteinamen zeigen wollen, missachten massiv das 1. Gebot Gottes. Das läßt sich Gott bestimmt nicht gefallen. Wozu gibt es sonst die zehn Gebote?

So wie Allah seine Gläubigen derzeit lenkt, hierher schickt und die Christen Nächstenliebe ausleben lässt, weiß er, wer uns zukünftig regieren wird. Wozu gibt es sonst vermehrt Moscheen. Diese Menschen werden sich bald in Parteien organisieren und die heißen dann MDU und MSU, weil sie das "C" nicht wollen ... Das wird lustig, wenn DAS MERKEL es kapiert, Altmeier aber die Uhr schon falsch von "5 vor 12" auf "nach 12" gestellt hat.
15.09.2018, 14.25 Uhr
Leo 1A5 | Ohne Worte
Mehre Migrantenverbände verlangen den Rücktritt des Innenministers ! :-O

Was ist den hier nur los? Sind wir hier jetzt schon bei ,,wünsch dir was"

Die ,,Pipi Langstrumpf Fraktion" hat jetzt ihre letze Karte gezogen nach dem Motto wenn ihr nicht den Verfassungsschutzpräsidenten entlasst dann ist eben gleich der Innenminister dran!

Da wollen Leute unsere einzigen objektiven Minister und Amtsleiter ersetzen durch Personal das besser zu Pipi und ihren Freunden passt. Der Innenminister ist wahrscheinlich unbequem geworden genauso wie Herr Maaßen.

Hier wird gegen unsere Sicherheitsbehörden gearbeitet von Leuten dehnen an der Einwanderung gelegen ist aus welchen Gründen auch immer (finanzielle Motive vielleicht?) .

Demnächst fordert dann Frau Nahles auch den Rücktritt und dann zerbricht die Koalition und was kommt dann? :-0 ,,Oh Oh"
15.09.2018, 17.13 Uhr
tannhäuser | Bei einem Gehirnscan...
....führender SPD-Politiker sieht der Radiologe wahrscheinlich ein eindimensionales Schild "Kanzleramt" auf dem Bildschirm.

Immer weiter so, Dummheit und Ignoranz führen nicht zwangsläufig in die neurologische Abteilung.

Aber der Kriechgang unter die 5-Prozent-Hürde durch diese Partei wäre auch sehr befreiend für normaldenkende nicht von der Wirklichkeit entfremdete Wähler..
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.