nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 10:55 Uhr
12.09.2018
Neues aus Bad Frankenhausen

Unterkirche Bad Frankenhausen: Ein Hauch von Hollywood

Bad Frankenhausen feiert 2018 „200 Jahre Sole-Heilbad“. Schon viele Veranstaltungen haben seit Februar stattgefunden und so langsam neigt sich das Festjahr dem Ende zu. Um auch Konzertbesuchern einen besonderen Leckerbissen zu bieten, wurde in Zusammenarbeit Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde und Stadtverwaltung ein Konzert des Lohorchesters Sondershausen organisiert...

In ihrer Begrüßung dankte Kantorin Laura Schildmann ausdrücklich der Stadtverwaltung für das Zustandekommen dieses Konzertes (Bürgermeister Strejc war dienstlich verhindert).

Unterkirche Bad Frankenhausen: Ein Hauch von Hollywood (Foto: Peter Zimmer)
Thema des Konzerts: Filmmusiken. Dieser Titel ist erst mal nichtssagend, aber der Programmzettel entführte die rund 160 Besucher sofort auf die richtige Fährte: „Sounds of Hollywood“. 6o Musiker hatten im Altarraum Platz genommen. Neben den traditionellen Instrumenten waren auch viele moderne „Tonerzeuger“ vertreten. Da die Kompositionen auf die Filmhandlung abgestimmt sind, sollen auch bestimmte Effekte erzielt werden. Den Musikern wurde somit Außerordentliches abverlangt.

Unterkirche Bad Frankenhausen: Ein Hauch von Hollywood (Foto: Peter Zimmer)
Beginnend mit den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts spannte sich der Konzertreigen bis in die heutige Zeit, so daß viele Altersgruppen ihre Filme „vor Augen“ hatten, als sie die Musiken hörten. Wer kennt nicht die Filme wie „Vom Winde verweht“, „Doktor Schiwago“, „Der Pate“, „Der weiße Hai“, „E.T.“ oder „Der mit dem Wolf tanzt“, „Star Wars, „Superman“ und „Fluch der Karibik“. Sieht man die Filme, so nimmt man die Musik meist nur sekundär war, doch ohne die Handlung werden die Kompositionen etwas Besonderes.

Unterkirche Bad Frankenhausen: Ein Hauch von Hollywood (Foto: Peter Zimmer)
Henning Ehlert, der die musikalische Leitung hatte, informierte die Zuhörer durch eine inhaltsreiche Moderation mit vielen Details zu den Kompositionen, aber auch zu den Filmen selbst.
Bei einem solch hochkarätigen Konzert bleibt es nicht aus, daß die Besucher stehend sich noch drei Zugaben „einforderten“ das Lohorchester unter Leitung seines Dirigenten Hennig Ehlert tat dies gern.

Text und Fotos: Peter Zimmer
Bad Frankenhausen
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.