Bund der Steuerzahler für Tilgung

Wann, wenn nicht jetzt

Freitag, 17. Februar 2017, 09:47 Uhr
„Die Thüringer Landesregierung sollte den überwiegenden Teil des Überschusses des Haushaltsjahres 2016 für zusätzliche Tilgungen einsetzen. Der Überschuss beträgt mehr als eine halbe Milliarde Euro (rund 583 Millionen Euro)“, meint Justus Kehrl, der Vorsitzende des Thüringer Steuerzahlerbundes...

„Die Tilgung der Verbindlichkeiten entlastet nachhaltig den Landesetat und führt so zu mehr finanziellem Handlungsspielraum. Zudem wird damit Vorsorge für den Fall getroffen, dass das Zinsniveau ansteigt“, so der Vorsitzende des Bundes der Steuerzahler im Freistaat.

„Gerade in Zeiten guter Konjunktur und Steuereinnahmen, die die Schätzungen deutlich übersteigen, müssen mit den Mehreinnahmen die Schulden reduziert werden. Wann, wenn nicht jetzt“, meint Kehrl und warnt zudem vor höheren Ausgaben im Landeshaushalt.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2017 kyffhaeuser-nachrichten.de