nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 19:47 Uhr
08.06.2021

Mit Low Carb zum Traumgewicht

Mehr als die Hälfte der Deutschen ist übergewichtig. Viele davon beginnen Diäten, die nach kurzer Zeit wieder aufgegeben werden. Bei Low Carb wird eine Gewichtsreduktion erreicht, indem größtenteils auf Kohlenhydrate verzichtet wird. Es handelt sich im eigentlichen Sinne nicht um eine Diät, darf doch so viel gegessen werden, wie der Körper verlangt.

Gesund abnehmen (Foto: PublicDomainPictures auf Pixabay ) Gesund abnehmen (Foto: PublicDomainPictures auf Pixabay )
Es werden schnell Resultate sichtbar. Innerhalb der ersten Woche schon geht das Körpergewicht spürbar zurück. Bei Low Carb werden die Kohlenhydrate durch proteinreiche Nahrung ersetzt. Diese ist sehr gesund und durchaus schmackhaft. Wer sich also entschlossen hat, ein paar Kilos abzunehmen, kann sich an erprobten Abnehmtipps und Abnehmtricks problemlos orientieren.

Was bedeutet Low Carb?
Gewichtsprobleme entstehen durch eine falsche Ernährung und zu wenig Bewegung. Nach einem langen Arbeitstag wird gerne eine Fertigpizza in den Ofen geschoben oder ein Burger mit Fritten im Drive Through geordert, um den Hunger zu stillen. Genau hier setzt Low Carb an. Das Fast Food besitzt einen hohen Anteil an Kohlenhydraten, die der Körper so nicht mehr verarbeiten kann und die sich dann am Bauch, den Oberschenkeln und am Po als Fett absetzen.

Was sind Kohlenhydrate?
Kohlenhydrate bestehen aus Zuckerbausteinen. Sie sind in vielen Lebensmitteln und vor allem in den Beilagen enthalten und versorgen den Organismus mit schnell verfügbarer Energie. Sie werden im Magen-und-Darmtrakt zu Zucker verarbeitet und in ihre Einzelteile zerlegt. Es entsteht Glukose, die über die Darmwand in den Blutkreislauf gelangt.

Welche Rolle spielt der Insulinspiegel
Als Transportmittel dient dabei das Hormon Insulin. Wird dem Körper Zucker zugeführt, schüttet die Bauchspeicheldrüse diese Substanz aus. Sobald der Zucker verarbeitet wurde, senkt sich der Insulinspiegel auf Normalniveau. Wenn nun zu viel Zucker in Form von Kohlenhydraten gegessen wird, gelangt die Bauchspeicheldrüse an ihr Limit. Dann können überschüssige Kohlenhydrate nicht mehr verarbeitet werden und setzen sich an den genannten Problemzonen ab.

Low Carb und der Gewichtsverlust
Ziel eines Low Carb Ernährungsplanes ist es, den Organismus in einen künstlichen Hungerzustand zu versetzen, ohne dass Hungergefühle überhandnehmen. Dabei bedarf es ein klein wenig Disziplin. So sollte der Tagesablauf gut strukturiert werden, um mit drei Mahlzeiten über den Tag zu kommen. Durch die Reduktion des Zuckers leeren sich die Zuckerspeicher und der Organismus greift auf andere Reserven zurück.

Gemeint sind die Fettzellen, die bei der Verbrennung immer übergangen werden, da sich die Kohlenhydrate vom Körper schneller in Energie umwandeln lassen. Bei leerem Energiespeicher werden die Fettzellen abgebaut und in der Leber zu Ketonkörpern verarbeitet. Diese versorgen den Körper dann mit Energie. Der gewollte Nebeneffekt ist das Verschwinden der Fettpölsterchen.

Abnehmen über Nacht
Eine Low Carb Diät erlaubt ca. 130 Gramm Kohlenhydrate täglich. Der größte Anteil davon wird zum Frühstück verspeist. Morgens bereitet sich der Körper auf den Tag vor und ein voller Energiespeicher wird benötigt. Schon zur Mittagszeit sollte jedoch nicht mehr als 30 Gramm kohlenhydratreiche Nahrung zu sich genommen werden. Gemüse, Salate und mageres Fleisch bedingen den Sättigungseffekt.

Am Abend ist nochmals auf höchstens zehn Gramm zu reduzieren, damit sich mit leerem Energiespeicher schlafen gelegt wird. Jetzt sind es Nüsse, Eier, Käse und Fisch, die das Hungergefühl vertreiben. In der Nacht dann tritt der Abnehmeffekt ein. Der Organismus braucht zur Aufrechterhaltung seiner vitalen Funktionen wie die Atmung oder den Stoffwechsel Energie. Diesen bezieht er jetzt nicht aus dem schnell verwertbaren Zucker der Pizza oder des Burgers, sondern er greift die Fettzellen an.

Welche Lebensmittel sind tabu?
Kohlenhydrate sind vornehmlich in Weißmehlprodukten enthalten. Dazu gehört leider auch Pasta. Außerdem stehen Brot, Reis und Kartoffeln auf der Liste.

Selbstredend sind Lebensmittel wie Schokoaufstrich, Speiseeis und Kuchen dem Abnehmeffekt abträglich. In der Regel sollte von Fertiggerichten und Frittiertem die Finger gelassen werden.

Lebensmittel mit wenig Kohlenhydraten
Solange Fisch und Fleisch unpaniert auf den Teller kommen, steht einem Verzehr nichts im Wege. Auch Gemüse und Salate können uneingeschränkt gegessen werden. Bei der Zubereitung ist darauf zu achten, hochwertige Öle und Fette zu verwenden. Zudem werden Nüsse, Eier und ungeschälte Körner bei einem Low Carb Ernährungsplan gerne gesehen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.