nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 14:18 Uhr
29.04.2021
Live-Stream des DGB am 1. Mai

Massenentlassungen und Kurzarbeit entgegenwirken

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) ruft alle Demokratinnen und Demokraten auf, am diesjährigen Tag der Arbeit unter dem Motto „Solidarität ist Zukunft die Krise gerecht gestalten!" den 1. Mai zu begehen...

„Die Corona-Krise hat die sozialen
Ungleichheiten weiter verschärft, gerade Menschen mit unsicheren Beschäftigungsverhältnissen und geringem Einkommen sind besonders hart getroffen", so der DGB-Vorsitzende des Kyffhäuserkreises, Reiner Sörgel.

„Gleichzeitig werden Konzerne mit Milliardenhilfen gefördert, diese schütten den Eigentümern trotz Krise hohe Dividenden aus, und versuchen die Situation zu
nutzen, um längst geplante Massenentlassungen und
Werksschließungen zu rechtfertigen, das ist verantwortungslos!" Berufstätige Eltern, Beschäftigte im Gesundheitssystem, in der Pflege, im Einzelhandel, in der Hotellerie und Gastronomie, Kulturschaffende und vielen anderen Bereichen seien hart getroffen: „Diese brauchen endlich echte Entlastung, das
Kurzarbeitergeld muss erhöht werden, berufstätige Eltern brauchen bezahlten Sonderurlaub wegen des Homeschoolings und der eingeschränkten Kinderbetreuungsmöglichkeiten." Der Kreisverband Kyffhäuser hat beschlossen, in diesem Jahr keine 1. Mai-Veranstaltung vor Ort durchzuführen. „Wie im letzten Jahr wird der DGB am 1. Mai wieder digital präsent sein.

Informationen unter: www.thueringen.dgb.de oder
https://www.facebook.com/dgbthueringen.
Ab 14 Uhr kann der bundesweite Live-Stream unter
https://www.dgb.de/erster-mai-tag-der-arbeit verfolgt werden.
Reiner Sörgel,Vorsitzender DGB-Kreisverband Kyffhäuser
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.