nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 13:35 Uhr
03.05.2021
Eröffnung der Waldschenke am Unstrut-Werra-Radweg

Stadtradeln im Kyffhäuserkreis

Am heutigen Vormittag lud die Landrätin Antje Hochwind-Schneider zur feierlichen Eröffnung der Waldschenke am Unstrut-Werra-Radweg ein. Die Stadtwerke Sondershausen sponserten jeden geradelten Kilometer mit einem Cent...

vl. Rene' Leipnitz (Vorstandsmitglied der Kyffhäusersparkasse); Landrätin Antje Hochwind-Schneider; Dagmar Sonneck (Kundenberaterin Kyffhäuser Sparkasse); Herr Jäger; Jürgen Rauschenbach (FAU); Hans-Christoph Schmidt (Chef Stadtwerke Sondershausen); Marco Wohlenberg (Koordinator Stadtradeln).  (Foto: Eva Maria Wiegand) vl. Rene' Leipnitz (Vorstandsmitglied der Kyffhäusersparkasse); Landrätin Antje Hochwind-Schneider; Dagmar Sonneck (Kundenberaterin Kyffhäuser Sparkasse); Herr Jäger; Jürgen Rauschenbach (FAU); Hans-Christoph Schmidt (Chef Stadtwerke Sondershausen); Marco Wohlenberg (Koordinator Stadtradeln). (Foto: Eva Maria Wiegand)


Dank der vielen fleißigen Radler und Radlerinnen, die sich im letzten Jahr an dem Projekt STADTRADELN beteiligt haben, kam eine Summe von 1.105,06 Euro zusammen. Mit einem Teil des erradelten Geldes wurde im letzten Jahr nicht nur die überdachte Schenke errichtet, auch Baumaßnahmen zur Verbesserung der Radwegeinfrastruktur und die Anschaffung eines Müllbehälters wurden von der Summe finanziert. Umgesetzt hatte das Projekt die Gemeinnützige Fördergesellschaft Arbeit und Umwelt (FAU) durch Jürgen Rauschenbach und seinem Team.

Anzeige MSO digital
Insgesamt 110.506 Kilometer wurden geradelt. Vierunddreißig Teams mit 386 aktiven Radlern gingen an den Start. Die drei besten Teams wurden in den Kategorien Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet.
Gewinner Stadtradeln 2020:
  • Gold für das Team der Kyffhäusersparkasse mit 15.920 Kilometern.
  • Silber für das Team der Regelschule Bad Frankenhausen.
  • Bronze für das Team Landratsamt Kyffhäuserkreis.


Der Preis für das Gewinnerteam ist ein kleiner Apfelbaum, der in der jährlichen Baumpflanzaktion für Klimaschutz gepflanzt wurde. Durch die geradelten Kilometer wurden 16t CO2 Ausstoß vermieden.

"Im Zeitraum vom 19. Juni bis zum 9. Juli findet der diesjährige Wettbewerb, Aktion Stadtradeln für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität, statt.
Die Anmeldung ist für jeden aus dem Kyffhäuserkreis möglich", erklärte die Landrätin.

"Ziel der Aktion ist ein gesundes Umgehen mit der Umwelt, der eigenen Gesundheit, aber auch der Spaß am Radfahren", so Hochwind-Schneider weiter.

Darüberhinaus machte die Landrätin auf das Projekt Schulradeln aufmerksam. Die Sparkasse Kyffhäuserkreis unterstützt die drei besten Schulen mit einem Preisgeld von 1000 Euro. Außerdem warten tolle Sachpreise, gesponsert von Mark Dörnfeld Cycle Store und von den Stadtwerken Sondershausen auf die Gewinner.
Eva Maria Wiegand



Jürgen Rauschenbach  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Erste Preis - Ein Apfelbäumchen (Foto: Eva Maria Wiegand)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

03.05.2021, 13.46 Uhr
DonaldT | Die Stadtwerke Sondershausen sponserten jeden geradelten Kilometer
Falsch, nicht die Stadtwerke sponserten, sondern die Kunden der Stadtwerke!
Man könnte sonst denken,die Mitarbeiter der Stadtwerke zahlten aus ihrer eigenen Tasche.

Es sind die Gelder der Kunden, die es möglich machen, dass sich die Stadtwerke großtun.

2   |  2     Login für Vote
03.05.2021, 17.02 Uhr
pseudonym | Mit sowas...
lässt sich's doch Montagmorgens gemütlich in die neue Woche starten.


"Durch die geradelten Kilometer wurden 16t CO2 Ausstoß vermieden."
Gegenüber was?
Wenn alle mit Ruhepuls auf dem Sofa daheim geblieben wären anstatt durch die Gegend zu radeln, wären netto sicher ein paar Gramm mehr zu holen gewesen.

1   |  1     Login für Vote
03.05.2021, 19.04 Uhr
ossi1968 | Koordinatorn
Und immer wieder dieselben Gesichter, gepampert mit Steuer- oder Kundengeldern. Ich sehe hier mehr Koordinatorin als Radler...

2   |  1     Login für Vote
03.05.2021, 22.24 Uhr
takuma | gut gemacht
Aber was ist mit den Mitarbeitern, die die Waldschenke gebaut haben? Gehören sie nicht mit aufs Foto. Immer das selbe bei solch Aktionen.

1   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.