nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 15:27 Uhr
11.05.2021
Zu Minister Holter Ferienplänen kontert die AfD-Fraktion:

Lernlücken mit sofortigen Schulöffnungen bekämpfen

Auch die AfD-Fraktion hat eine klare Position zu den geplanten Ferienkursen des Thüringer Bildungsministeriums. Natürlich fällt die etwas anders aus als die staatstragende...

Anzeige MSO digital
Minister Holter stellte heute Pläne vor, die angeblich der Aufarbeitung von Lernrückständen dienen sollten. Demnach sollen die zweiwöchigen Ferienkurse weniger der Wissensvermittlung dienen und sich daher auch nicht auf einzelne Fächer konzentrieren, sondern durch Projektarbeit fächerübergreifend sein. Zudem wies Minister Holter darauf hin, dass die gesamte Bewältigung der Lernrückstände über ein Jahr in Anspruch nehmen würde und 15 bis 20 Prozent der Schüler im Distanzunterricht schlecht oder gar nicht erreicht wurden.

Hierzu erklärt Denny Jankowski, bildungspolitischer Sprecher der AfD-Landtagsfraktion:
„Es ist richtig, dass auch Minister Holter nunmehr Lernstandserhebungen für die Schüler vorsieht, hier sieht man wieder: AfD wirkt! Bedauerlicherweise interessiert sich Minister Holter weder mittel- noch langfristig dafür, wie die Lernrückstände tatsächlich aufgearbeitet werden, von denen eine ganze Schülergeneration betroffen ist. Was wir brauchen ist die Aufarbeitung und Vermittlung von Fachunterricht und nicht Minister Holters Verweise auf diffuse Kompetenzbegriffe, die wichtiger seien als Wissen.

Deutschland geht mit den Schulschließungen in Europa einen Sonderweg. Das Wesentliche für uns ist jetzt, dass die Lernrückstände nicht noch größer werden und die Schulen endlich wieder öffnen!“
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

11.05.2021, 16.09 Uhr
A-H-S | Ja. Öffnet die Schulen - sofort.
Man muss sich auch mal die Zahlen in der Notbetreuung anschauen. Teilweise sind 75-85% der Schüler in der Notbetreuung. Das ist aus Sicht der Eltern völlig verständlich. Die derzeitige Lösung ist völlig realitätsfremd. Impft die Lehrer (soweit die das wollen) und öffnet die Schulen wieder - unabhängig von irgendwelchen Inzidenzwerten.

9   |  7     Login für Vote
11.05.2021, 21.05 Uhr
BerndLuky | Zum Thema Spucktest!
Diesen kann man voll vergessen!
bei meiner Tochter (Notbetreuung) wurde dieser gemacht!
Ergebnis: positiv
ein erneuter Test zeigte aber "negativ" an!
Das gleiche zwei Tage später!
Erster "positiv" zweiter "negativ"! Schule hat mich zwar informiert, aber mehr als ein kräftiges Lachen konnte ich nicht über meine Lippen bringen!

3   |  4     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.